Ab 2026 von Hagen direkt bis Eindhoven

by

Nach 10 Jahren Verhandlung – Verkehrswende-Modell Deutschland

Station_EindhovenDemnächst von Hagen aus direkt zu erreichen: Hauptbahnhof Eindhoven. Foto: Patrick Dolmans, CC-BY-2.5.

Gemeinsam mit dem Ministerie van Infrastructuur en Waterstaat auf niederländischer Seite haben die beiden NRW-Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), die Ausschreibung einer neuen Zugverbindung auf den Weg gebracht. Die Regionalexpress-Linie RE13 wird ab Dezember 2026 über das bisherige Linienende Venlo hinaus bis Eindhoven verlängert. Der Verkehrsvertrag hat eine Laufzeit von 14 Jahren.

Die direkte Zugverbindung mit dem neuen Linienweg von Hamm über Hagen, Wuppertal, Düsseldorf und Mönchengladbach nach Venlo und weiter nach Eindhoven wird durch die Integration des bestehenden IC Eindhoven-Venlo in die heutige Linie RE 13 zwischen Hamm und Venlo realisiert. So entsteht eine tägliche, stündliche und umsteigefreie Verbindung, mit erhöhten Kapazitäten zu den Hauptverkehrszeiten und an den Wochenenden.

Zum Einsatz kommen 20 Neufahrzeuge der Stadler Pankow GmbH. Die Fahrzeuge vom Typ Flirt3XL sind mehrsystemfähig und somit für die unterschiedlichen Strom- und Zugsicherungssysteme in Deutschland und den Niederlanden konzipiert.

Bereits seit dem Jahr 2016 haben sich die Verkehrsministerien des Landes Nordrhein-Westfalen und der Niederlande, die Provinzen Limburg und Noord-Brabant sowie der VRR intensiv ausgetauscht, mit dem Ziel, den grenzüberschreitenden Verkehr im SPNV zwischen Düsseldorf und Eindhoven weiter zu verbessern. Dafür hatten alle Beteiligten im Jahr 2019 eine Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung und Finanzierung dieser grenzüberschreitenden Verbindung abgeschlossen.

Vom Beginn der Verhandlungen bis zur Betriebsaufnahme werden also 10 Jahre verstrichen sein, um eine Linie um etwa 50 Kilometer zu verlängern, ohne dass Baumaßnahmen erforderlich waren. Dabei gab es bis in die 1990er Jahre bereits eine grenzüberschreitende Verbindung zwischen Köln und Eindhoven im 2-Stunden-Takt. So sieht die „Verkehrswende“ aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: