Klaviermatinée mit Markus Schlemmer

by

Sonntag, 14.01.2018, 11.30 Uhr, Kunstquartier

Virtuos mit der chromatischen Fantasie und Fuge von Johann Sebastian Bach beginnt Markus Schlemmer die Klaviermatinée, gefolgt von der Fantasie in C – Dur von Robert Schumann. In einem Brief an seine Braut Clara Wieck schreibt Schumann: „Der erste Satz davon ist wohl mein Passioniertestes, was ich je gemacht – eine tiefe Klage um Dich“.

„Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ – dieser Kantate von Bach ist das thematische Material entlehnt aus dem die Fuge aus Prélude, Choral und Fugue von César Franck besteht. Dieses Werk, welches hochromantisch und expressiv ist, zugleich aber auf barocke Traditionen und Spielarten zurückgreift, beschließt das Konzert.

Markus Schlemmer (Foto: Alexander Kleis) ist ehemaliger Schüler von Helena Riha und Prof. Fritz Emonts an der Hagener Musikschule, war erfolgreicher Teilnehmer am Deutschen Musikwettbewerb und unterrichtet am Musikgymnasium Carl Phillip Emanuel Bach in Berlin. Seine gemeinsam mit der Mezzosopranistin Michaela Schuster veröffentlichte CD „Morgen!“ erhielt den renommierten Preis der deutschen Schallplattenkritik und einen „Editor`s Choice“ beim englischen Magazin Gramophone.

Eintritt: VVK € 15,-, AK € 18,-
Karten sind erhältlich in der Buchhandlung am Rathaus, Tel. 02331 – 32689

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: