Ein französischer Traum zu vier Händen

by

Frédéric Chauvel & Mark Solé-Leris
Do. 27.02.2020, 18 Uhr, Emil-Schumacher-Museum Hagen

Frédéric Chauvel & Mark Solé-Leris (Foto: ESM) sind zwei Pianisten aus Nizza in Südfrankreich, die ihre künstlerische Inspiration aus dem kulturellen Reichtum Europas ziehen und dabei auf die große europäische Vielfalt zurückgreifen.

Das Publikum erlebt mit diesem Klavierduo zwei starke Persönlichkeiten, die in all ihrer Unterschiedlichkeit am Klavier zu einer vollkommenen Einheit verschmelzen. Ihre musikalische Sensibilität und ihr außergewöhnliches gegenseitiges musikalisches Verstehen machen aus den beiden Pianisten ein Duo, das fasziniert und in dieser Art einmalig ist.

Das Duo Frédéric Chauvel und Mark Solé-Leris gibt seit 1998 weltweit Konzerte und wird mit begeisterten Kritiken bedacht. Im Gepäck haben die beiden Musiker ein spannendes französisches Programm mit den schönsten Werken aus dem Repertoire für Klavierduo von Gouvy, Bizet, Poulenc und Milhaud. Die Zuhörer erwartet eine traumhafte Reise durch die romantische Welt der französischen Klaviermusik.

Eintritt frei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: