Die SPD-Parteibuch-Affäre von Wehringhausen

by

Die Probleme bei der SPD mögen vielschichtig sein, bei den Mitgliederzahlen waren sie zuletzt nichtig. Vor allem in NRW, wo die Zahlen angestiegen sind, seit die Partei so fleißig in Urabstimmungen den politischen Gesamtkurs abstimmen lässt. (…) In Zahlen: Ende Mai lag die SPD-Mitgliederzahl in NRW bei rund 113 000, zwei Drittel männlich, ein Drittel weiblich. Zum Vergleich: Im Dezember 2016 waren es noch 108 000.

Die Parteibücher also werden munter nachgedruckt, in Hagen allerdings laufen die Dinge anders. Dort hat die Hagener SPD gerade 55 neue Anträge auf Parteimitgliedschaft abgelehnt. (…)

Quelle: Westdeutsche Zeitung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: