Archive for the ‘08 Gesundheit Hagen’ Category

Corona in Hagen – Stand: 24.07., 0:00 Uhr

24. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_2407_maxInzidenzwert_Hagen_2407_max

Hygiene bei Kontakt mit Schlamm beachten!

24. Juli 2021

Nach dem Hochwasser in der vergangenen Woche ist nach wie vor davon auszugehen, dass der Schlamm auf den Straßen und zahlreichen privaten Grundstücken mit Krankheitserregern kontaminiert ist. Teilweise sind bereits Magen-Darm-Erkrankungen und Wundinfektionen im Zusammenhang mit dem Hochwasser und den Aufräumarbeiten in Hagen aufgetaucht.

Daher weist das Gesundheitsamt der Stadt Hagen darauf hin, dass Helferinnen und Helfer bei Reinigungs- und Aufräumarbeiten sowie bei Kontakt mit kontaminierten Gegenständen unbedingt Schutzkleidung wie Handschuhe und wasserabweisende Kleidung tragen sollten.

Vor dem Kontakt mit Lebensmitteln oder vor dem Rauchen sollten die Hände gründlich gewaschen werden. Lebensmittel, die in Kontakt mit dem Schlammwasser gekommen sind, dürfen nicht mehr verzehrt werden. Das gilt auch für im Garten angebautes Gemüse, das überschwemmt war.

Kleinere Verletzungen müssen desinfiziert werden, größere und tiefere Wunden sollten dringend einem Arzt vorgestellt werden. Außerdem ist auf einen aktuellen Tetanus-Schutz zu achten.

Corona in Hagen – Stand: 23.07., 0:00 Uhr

23. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_2307_maxInzidenzwert_Hagen_2307_max

Corona in Hagen – Stand: 22.07., 0:00 Uhr

22. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_2207_maxInzidenzwert_Hagen_2207_max

Impf-Bus in der Hagener Innenstadt

22. Juli 2021

Mit einem Impf-Bus ist die Stadt Hagen in den kommenden Tagen in der Hagener Innenstadt unterwegs und bietet mobile Impfungen mit dem Einmalimpfstoff Johnson&Johnson oder wahlweise mit dem sogenannten mRNA-Impfstoff von Biontech an. Die Zweitimpftermine für Biontech finden am Mittwoch, 18. August, oder am Samstag, 21. August, im Impfzentrum Hagen in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, statt.

Der erste Halt des Impf-Busses ist am Freitag, 23. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Am Samstag, 24. Juli, hält der Impf-Bus von 8 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt auf der Springe. Zudem wird eine mobile Impfaktion mit dem Impf-Bus an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen, Haldener Straße 182, am Mittwoch, 28. Juli, von 11 bis 15 Uhr angeboten.

Für die Impfaktionen müssen keine Termine vereinbart werden. Die Zweitimpfung für die mobilen Impfungen ist auf Mittwoch, 18. August, festgelegt. An diesem Tag können die Impflinge das Hagener Impfzentrum zwischen 8 und 18.30 Uhr aufsuchen.

Eine zusätzliche Impfaktion wird am Samstag, 31. Juli, von 16 bis 22 Uhr auf dem Elbersgelände durchgeführt. Personen, die sich an diesem Tag mit Johnson&Johnson oder alternativ Biontech impfen lassen wollen, müssen sich über einen Buchungslink auf der Seite www.hagen-impft.de anmelden. Die Zweitimpfung für Biontech findet am Samstag, 21. August, zwischen 8 und 18.30 Uhr im Impfzentrum statt.

Zusätzlich besteht weiterhin die Möglichkeit, sich im Hagener Impfzentrum ohne vorherige Terminbuchung impfen zu lassen. Informationen zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums finden Interessierte auf der Internetseite www.terminland.de/impfzentrum-hagen.

Corona in Hagen – Stand: 21.07., 0:00 Uhr

21. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_2107_maxInzidenzwert_Hagen_2107_max

Corona in Hagen – Stand: 20.07., 0:00 Uhr

20. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_2007_maxInzidenzwert_Hagen_2007_max

Corona in Hagen – Stand: 19.07., 0:00 Uhr

19. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1907_maxInzidenzwert_Hagen_1907_max

Corona in Hagen – Stand: 18.07., 0:00 Uhr

18. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1807_maxInzidenzwert_Hagen_1807_max

Corona in Hagen – Stand: 17.07., 0:00 Uhr

17. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1707_maxInzidenzwert_Hagen_1707_max

Corona in Hagen – Stand: 16.07., 0:00 Uhr

16. Juli 2021

Corona in Hagen – Stand: 15.07., 0:00 Uhr

15. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1507_maxInzidenzwert_Hagen_1507_max

Corona in Hagen – Stand: 14.07., 0:00 Uhr

14. Juli 2021

Die 7-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt aktuell bei 7,9.

Entwicklung_Hagen_1407_maxInzidenzwert_Hagen_1407_max

Bereits 50 Prozent der aktiven COVID19-Erkrankungen sind auf Reiserückkehrer zurückzuführen

14. Juli 2021

Griechenland, Spanien, Tschechische Republik, Türkei – die Hälfte der aktiven COVID-19-Erkrankungen in Hagen sind inzwischen auf Reiserückkehrer zurückzuführen, bei denen bislang ausnahmslos die Delta-Variante nachgewiesen wurde.

Zwar liegt die heutige Inzidenz mit einem Wert von 5,8 in Hagen auf einem niedrigen Niveau, dennoch appelliert das Gesundheitsamt der Stadt Hagen angesichts der Entwicklung noch einmal an alle Bürgerinnen und Bürger, die aus dem Urlaub zurückkehren, das Angebot der kostenlosen Schnelltests in Anspruch zu nehmen.

Hintergrund für den Appell sind unter anderem die bei der Delta-Variante auftretenden Verläufe, die sich von denen des Wildtyps des Virus und der Alpha-Variante unterscheiden. Der langsamere Anstieg der Viruslast sorgt dafür, dass eine Infektiosität in vielen Fällen erst Tage nach Symptombeginn beobachtet wird.

Antigen-Schnell-Tests liefern bei beginnender Symptomatik oft noch falsch negative Ergebnisse. Zum Ausschluss einer COVID-19 Erkrankung im Frühstadium sind sie somit nicht geeignet, so dass das Gesundheitsamt Reiserückkehrern empfiehlt, direkt nach der Wiederkehr aus dem Urlaub und nach sieben bis zehn Tagen einen Schnelltest durchführen zu lassen. Eine Übersicht, welche Einrichtungen in Hagen Schnelltests durchführen, finden Interessierte unter www.hagen-testet.de.

Darüber hinaus sollten zwei Wochen nach Reiserückkehr Hygieneregeln strikt beachtet und Kontakte insbesondere zu Risikogruppen reduziert werden. Treten innerhalb dieser zwei Wochen Symptome auf, ist der Hausarzt aufzusuchen und dort eine PCR-Testung vorzunehmen.

Wer im Urlaub positiv getestet wurde, sollte Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufnehmen, um das weitere Vorgehen zu klären, auch wenn der Test vor Rückreise negativ war. Zudem weist das Gesundheitsamt daraufhin, dass nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung eine Testpflicht für Arbeitnehmer nach fünftägiger Abwesenheit am Arbeitsplatz besteht.

Wichtig zu wissen: auch nachgewiesen Immunisierte können sich zu einem geringen Anteil noch mit SARS-CoV-2 Viren infizieren und die Infektion weitergeben, gelten aber insbesondere gegen schwere Verläufe geschützt.

Corona in Hagen – Stand: 13.07., 0:00 Uhr

13. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1307_maxInzidenzwert_Hagen_1307_max

Impfzentrum bietet Einmalimpfstoff an

13. Juli 2021

Im Hagener Impfzentrum in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, besteht aktuell ein Impfangebot mit dem Einmalimpfstoff von Johnson&Johnson. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht notwendig.

Informationen zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums finden Interessierte auf der Internetseite www.terminland.de/impfzentrum-hagen. Impfungen mit Johnson&Johnson sind an den Öffnungstagen ab 15 Uhr möglich.

Corona in Hagen – Stand: 12.07., 0:00 Uhr

12. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1207_maxInzidenzwert_Hagen_1207_max

Corona in Hagen – Stand: 11.07., 0:00 Uhr

11. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_1107_maxInzidenzwert_Hagen_1107_max

Corona in Hagen – Stand: 10.07., 0:00 Uhr

10. Juli 2021

Die Inzidenz ist wieder leicht gestiegen, eine weitere Person (geboren 1930), die am Coronavirus erkrankt war, ist verstorben.

Entwicklung_Hagen_1007_maxInzidenzwert_Hagen_1007_max

Corona in Hagen – Stand: 09.07., 0:00 Uhr

9. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0907_maxInzidenzwert_Hagen_0907_max

Eingeschränkte Öffnungstage im Impfzentrum

9. Juli 2021

Das Impfzentrum Hagen in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, öffnet ab Montag, 12. Juli, nur noch an vereinzelten Tagen. Interessierte für Erstimpfungen können dann auf der Internetseite www.terminland.de/impfzentrum-hagen die Öffnungstage einsehen.

Die entsprechenden Termine für die jeweiligen Zweitimpfungen werden dort ebenfalls vermerkt und liegen drei bis vier Wochen nach der Erstimpfung. Geimpft wird an diesen Tagen ausschließlich mit so genannten mRNA-Impfstoffen von Moderna oder Biontech.

An den Terminen für Zweitimpfungen ab Montag, 26. Juli, ist das Impfzentrum ebenfalls geöffnet. Bei Zweitimpfungen ist zu beachten, dass man diese dort bekommt, wo man auch die Erstimpfung bekommen hat.

Mitzubringen für die Impfung sind ein Personalausweis oder ein anderes gültiges Ausweisdokument, eine Krankenkassenkarte und ein Impfpass, sofern dieser vorhanden ist. Je nach Andrang kann es zu Wartezeiten kommen.

Corona in Hagen – Stand: 08.07., 0:00 Uhr

8. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0807_maxInzidenzwert_Hagen_0807_max

Corona in Hagen – Stand: 07.07., 0:00 Uhr

7. Juli 2021

Corona in Hagen – Stand: 06.07., 0:00 Uhr

6. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0607_maxInzidenzwert_Hagen_0607_max

Corona in Hagen – Stand: 05.07., 0:00 Uhr

5. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0507_maxInzidenzwert_Hagen_0507_max

Corona: Impfung ab sofort ohne Termin möglich

5. Juli 2021

Eine Impfung gegen Covid-19 ist ab sofort ohne Terminvereinbarung im Impfzentrum Hagen in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, für alle Personen ab 18 Jahren möglich.

Grund für das Aufheben der Terminvergabe ist ein deutlicher Rückgang bei den Buchungen. Während noch vor wenigen Wochen neu eingestellte Termine auf dem Buchungsportal innerhalb weniger Stunden vergeben waren, waren am Samstag (3. Juli) für die kommende Woche noch über 80 Prozent der Termine frei.

Mitzubringen für die Impfung sind ein Personalausweis oder ein anderes gültiges Ausweisdokument, eine Krankenkassenkarte und ein Impfpass, sofern dieser vorhanden ist. Je nach Andrang kann es zu Wartezeiten kommen.

Corona in Hagen – Stand: 04.07., 0:00 Uhr

4. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0407_maxInzidenzwert_Hagen_0407_max

Corona in Hagen – Stand: 03.07., 0:00 Uhr

3. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0307_maxInzidenzwert_Hagen_0307_max

Corona in Hagen – Stand: 02.07., 0:00 Uhr

2. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0207_maxInzidenzwert_Hagen_0207_max

Corona in Hagen – Stand: 01.07., 0:00 Uhr

1. Juli 2021

Entwicklung_Hagen_0107_maxInzidenzwert_Hagen_0107_max

Impfung ohne Termin – aber nur mit AstraZeneca

1. Juli 2021

Für alle Personen ab 18 Jahren bietet das Impfzentrum Hagen in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, am Samstag, 3. Juli, und Sonntag, 4. Juli, Erstimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an – aber nur mit dem Vakzin von AstraZeneca.

Interessierte können das niederschwellige Impfangebot des Impfzentrums jeweils zwischen 8.30 und 18 Uhr nutzen. Mitzubringen sind ein Personalausweis oder ein anderes gültiges Ausweisdokument, eine Krankenkassenkarte und ein Impfpass, sofern dieser vorhanden ist. Je nach Andrang kann es zu Wartezeiten kommen.

Auch der Termin für die Zweitimpfung ist bereits festgelegt. Dieser findet, abhängig vom Termin der Erstimpfung, entweder am Mittwoch, 1. September, oder Donnerstag, 2. September, statt. Die regulären Zweitimpfungen, die an diesen Tagen durchgeführt werden, bleiben von der Aktion unberührt. Die betroffenen Personen erhalten einen extra Zugang über eine so genannte „Fast Lane“ (gesonderte Reihe).

Das Impfintervall von acht Wochen wurde per Landeserlass vorgegeben – die kleine Verschiebung von acht Wochen und vier Tagen ergibt sich aus Terminüberschneidungen in der Stadthalle.

Corona in Hagen – Stand: 30.06., 0:00 Uhr

30. Juni 2021

0 (null) Neuinfizierte!

Entwicklung_Hagen_3006_maxInzidenzwert_Hagen_3006_max

Reiserückkehrer zu Schnelltests aufgerufen

30. Juni 2021

„Um sich selbst, Familie, Freunde und Mitmenschen zu schützen und eine erneute Infektionswelle zu vermeiden, sollten alle Reiserückkehrer das Angebot der kostenlosen Schnelltests nutzen“, so Dr. Anjali Scholten, Leiterin des Gesundheitsamtes der Stadt Hagen. Die Reiserückkehrer sollten direkt nach der Einreise und nach sieben bis zehn Tagen einen Schnelltest durchführen lassen.

Weltweit breitet sich die Delta-Variante B.1.617.2 aus. Ein Teil der geimpften oder genesenen Personen entwickelt in Bezug auf die Delta-Variante keinen ausreichenden Schutz. Außerdem können auch Personen ohne Symptome das Virus in sich tragen und andere anstecken. Eine Ansteckung mit der Delta-Variante lässt sich oftmals erst nach mehreren Tagen nachweisen, weshalb die zwei Testungen vom Gesundheitsamt dringend empfohlen werden.

Aktuell unterliegen nur Reiserückkehrer aus Virusvariantengebieten einer Testpflicht. In den vergangenen Wochen sind durch die sinkenden Sieben-Tage-Inzidenzen viele Urlaubsländer nicht mehr als Risikogebiete eingestuft. Wer von dort auf dem Landweg nach Deutschland zurückkehrt, muss keine Einreisebeschränkungen beachten. Für Flugreisende gilt weiterhin eine generelle Testpflicht. Immunisierte Personen sind von dieser Regel ausgenommen.

„Trotz der derzeitigen Lockerungen dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass wir uns weiterhin in einer Pandemie befinden. Nutzen Sie die Testmöglichkeit“, richtet sich Scholten an die Hagenerinnen und Hagener.

Eine Übersicht, welche Einrichtungen in Hagen Schnelltests durchführen, finden Interessierte unter www.hagen-testet.de.

Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

30. Juni 2021

Über 17.000 Personen sind in Nordrhein-Westfalen seit dem Beginn der Corona-Pandemie an oder mit dem Coronavirus verstorben. Anlässlich einer Gedenkveranstaltung des Landes NRW für die Opfer der Corona-Pandemie werden am heutigen Mittwoch, 30. Juni, die Flaggen vor dem Rathaus auf Halbmast gehisst.

Die Gedenkstunde im Parlament steht im Zeichen des Gedenkens an die verstorbenen Personen und ihre Angehörigen sowie des Dankes an die stillen Helferinnen und Helfer. Gleichzeitig soll sie Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie schaffen.

Corona in Hagen – Stand: 29.06., 0:00 Uhr

29. Juni 2021

Die 7-Tage-Inzidenz ist nur noch einstellig, aber eine weitere Person (geboren 1971) ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Entwicklung_Hagen_2906_maxInzidenzwert_Hagen_2906_max

Corona in Hagen – Stand: 28.06., 0:00 Uhr

28. Juni 2021

Entwicklung_Hagen_2806_maxInzidenzwert_Hagen_2806_max

Corona in Hagen – Stand: 27.06., 0:00 Uhr

27. Juni 2021

Entwicklung_Hagen_2706_maxInzidenzwert_Hagen_2706_max

Corona in Hagen – Stand: 26.06., 0:00 Uhr

26. Juni 2021

An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen eine weitere Person verstorben (geboren 1964).

Entwicklung_Hagen_2606Inzidenzwert_Hagen_2606_max

Corona in Hagen – Stand: 25.06., 0:00 Uhr

25. Juni 2021

Entwicklung_Hagen_2506_maxInzidenzwert_Hagen_2506_max

Bitte beim Impfzentrum melden: Personen mit Erstimpfung zwischen 3. Mai und 18. Juni

25. Juni 2021

Personen, die zwischen dem 3. Mai und 18. Juni ihre Erstimpfung im Hagener Impfzentrum über Restmengen mit Moderna oder AstraZeneca erhalten haben und deren Zweitimpfungstermine entsprechend zwischen dem 17. Juli und 10. September liegen, werden dringend gebeten, sich unter Angabe ihrer Telefonnummer mit dem Impfzentrum Hagen unter impfzentrum@stadt-hagen.de in Verbindung zu setzen.

Da an den Tagen der Zweitimpfung nicht ausreichend Impflinge vorhanden sind, um ein komplettes Vial Impfstoff zu verbrauchen, bündelt das Impfzentrum nach Absprache mit den Betroffenen die Termine für die Zweitimpfungen.


%d Bloggern gefällt das: