Archive for the ‘08 Gesundheit Hagen’ Category

Corona in Hagen – Stand: 16.10., 0:00 Uhr

16. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_1610_maxInzidenzwert_Hagen_1610_max

Corona in Hagen – Stand: 15.10., 0:00 Uhr

15. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_1510_maxInzidenzwert_Hagen_1510_max

Wieder ein Corona-Toter

15. Oktober 2021

In Hagen ist eine weitere Person an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben (geboren 1939). Damit erhöht sich die Zahl der im Zusammenhang mit der Pandemie verstorbenen Hagener auf 336. Aktuell weisen 517 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf.

Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 139,9 liegt die Stadt weit über dem NRW-weiten Wert von 49,6 und nimmt im Landesvergleich den zweiten Platz hinter dem Landkreis Minden-Lübbecke ein. Alle anderen Kreise und kreisfreien Städte bewegen sich im zweistelligen Bereich, das (im positiven Sinne) Schlusslicht ist der Kreis Coesfeld mit einer Inzidenz von nur 15,9.

Corona in Hagen – Stand: 14.10., 0:00 Uhr

14. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_1410_maxInzidenzwert_Hagen_1410_max

Geänderte Impfempfehlungen

14. Oktober 2021

Das Gesundheitsamt der Stadt Hagen unterstützt die geänderten Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur COVID-19-Auffrischimpfung und zur Optimierung des Schutzes von Personen, die mit dem so genannten Einmalimpfstoff der Firma Johnson & Johnson geimpft wurden.

Bürgerinnen und Bürger über 70 Jahren sollten nach Ansicht des Gesundheitsamtes über eine Auffrischimpfung nachdenken, da im höheren Alter die Immunantwort nach der Impfung insgesamt geringer ausfällt. Der Impfschutz gegen Corona lässt mit der Zeit insbesondere in Bezug auf die Verhinderung asymptomatischer Infektionen und milder Krankheitsverläufe nach.

Eine Auffrischungsimpfung soll auch Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt mit den zu Pflegenden in ambulanten, teil- oder vollstationären Einrichtungen der Pflege für alte Menschen oder für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe sowie Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt angeboten werden.

Die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech, Moderna) sollte frühestens sechs Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung erfolgen.

Corona in Hagen – Stand: 13.10., 0:00 Uhr

13. Oktober 2021

An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen eine Person verstorben (geboren 1934). Insgesamt weisen aktuell 513 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf.

Corona in Hagen – Stand: 12.10., 0:00 Uhr

12. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_1210_maxInzidenzwert_Hagen_1210_max

Impfeinheit bietet mobile Impfungen an

12. Oktober 2021

Mit ihren ersten mobilen Impfaktionen starten die koordinierenden Covid-Impfeinheiten (KoCIs) der Stadt Hagen am Freitag, 15. Oktober, von 12 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz in Altenhagen, am Samstag, 16 .Oktober, von 12 bis 18 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz und am Sonntag, 17. Oktober, von 12 bis 18 Uhr auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs.

Bei den Impfaktionen können Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt werden. Alle Zweitimpfungen der drei Aktionen finden gebündelt am Sonntag, 7. November, auf dem Friedrich-Ebert-Platz in der Hagener Innenstadt statt.

Nachdem die Impfzentren Ende September ihren Betrieb eingestellt haben und die Coronatests ab Montag, 11. Oktober, kostenpflichtig werden, schaffen die KoCIs mit den Impfaktionen ein niederschwelliges Impfangebot vor Ort.

Corona in Hagen – Stand: 11.10., 0:00 Uhr

11. Oktober 2021

Corona in Hagen – Stand: 10.10., 0:00 Uhr

10. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_1010_maxInzidenzwert_Hagen_1010_max

Corona-Tests ab Montag kostenpflichtig

10. Oktober 2021

Bei rund 15.000 Testungen liegt aktuell die wöchentliche Testanzahl auf COVID-19 in Hagen. Bund und Länder haben entschieden, dass die Tests an den Corona-Teststellen ab Montag, 11. Oktober, kostenpflichtig werden, da inzwischen ausreichend Impfangebote für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. Alle Hagener Testzentren sowie Informationen zur Anmeldung finden Interessierte unter www.hagen-testet.de.

Kostenfreie Testungen gibt es weiterhin für folgende Personengruppen: Personen mit einer medizinischen Kontraindikation (nachgewiesen durch ärztliches Attest), Kontaktpersonen von Infizierten, die sich gemäß der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung am siebten Tag der Quarantäne freitesten können, und Teilnehmer einer klinischen Studie zur Wirksamkeit von Impfstoffen (nachgewiesen durch entsprechende Bescheinigung). Übergangsweise bis 31.12.2021 zählen außerdem zu dem Personenkreis alle unter 18-jährigen Personen, Schwangere sowie Studierende, die mit einem nicht in Deutschland zugelassenen Impfstoff geimpft wurden.

Eine landesweite Vorgabe zu den Kosten für die Schnelltests gibt es nicht. Die Kosten können gegebenenfalls in den unterschiedlichen Testzentren abweichen.

Corona in Hagen – Stand: 09.10., 0:00 Uhr

9. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_0910_maxInzidenzwert_Hagen_0910_max

Weitere Coronafälle an Hagener Schulen

9. Oktober 2021

An folgenden Hagener Schulen gibt es neue Quarantänemaßnahmen, da eine positiv auf das Coronavirus getestete Person die jeweilige Einrichtung besucht beziehungsweise dort gearbeitet hat:

Astrid-Lindgren-Grundschule und Grundschule Im Kley.

Das Gesundheitsamt ist mit den Einrichtungen im Austausch und ermittelt die Infektionsketten. Direkte Kontaktpersonen werden gegebenenfalls getestet. Alle Betroffenen müssen bis zum Vorliegen der Testergebnisse zunächst in Quarantäne bleiben.

Corona in Hagen – Stand: 08.10., 0:00 Uhr

8. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_0810_maxInzidenzwert_Hagen_0810_max

Corona in Hagen – Stand: 07.10., 0:00 Uhr

7. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_0710_maxInzidenwert_Hagen_0710_max

Corona in Hagen – Stand: 06.10., 0:00 Uhr

6. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_0610_maxInzidenzwert_Hagen_0610_max

Corona in Hagen – Stand: 05.10., 0:00 Uhr

5. Oktober 2021

Corona in Hagen – Stand: 04.10., 0:00 Uhr

4. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_0410_maxInzidenzwert_Hagen_0410_max

Corona in Hagen – Stand: 03.10., 0:00 Uhr

3. Oktober 2021

Entwicklung_Hagen_0310_maxInzidenzwert_Hagen_0310_max

Corona in Hagen – Stand: 02.10., 0:00 Uhr

2. Oktober 2021

Trauriger Spitzenplatz – viele Kinder infiziert

2. Oktober 2021

Hagen belegt wieder einen traurigen Spitzenplatz: In der Altersklasse der 5- bis 14-Jährigen hält Hagen landesweit den Rekord mit einer Inzidenz von 575,0. In vergleichbaren Städten, die vor einigen Wochen noch ähnlich hoch lagen – wie beispielsweise Wuppertal – sind die Inzidenzen in der Altersstufe inzwischen wieder stark gesunken. In Wuppertal liegt sie mit 210,3 (71 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen) zwar immer noch hoch – jedoch nicht in vergleichbarer Höhe wie in Hagen. Hier hatte die Inzidenz zuletzt nach den Sommerferien in dieser Altersklasse schon über 500 gelegen. (…)

Quelle: wp.de (Bezahlschranke)

Corona in Hagen – Stand: 01.10., 0:00 Uhr

1. Oktober 2021

Corona: Neue Fälle an Hagener Schulen

1. Oktober 2021

An folgenden Hagener Schulen gibt es neue Quarantänemaßnahmen, da eine positiv auf das Coronavirus getestete Person die jeweilige Einrichtung besucht beziehungsweise dort gearbeitet hat:

Hermann-Löns-Schule, Astrid-Lindgren-Grundschule und Grundschule Helfe.

Das Gesundheitsamt ist mit den Einrichtungen im Austausch und ermittelt die Infektionsketten. Direkte Kontaktpersonen werden gegebenenfalls getestet. Alle Betroffenen müssen bis zum Vorliegen der Testergebnisse zunächst in Quarantäne bleiben.

Corona in Hagen – Stand: 30.09., 0:00 Uhr

30. September 2021

An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus sind in Hagen zwei weitere Personen verstorben (geboren 1924 bzw. 1978).

Entwicklung_Hagen_3009_maxInzidenzwert_Hagen_3009_max

Corona: Hohe Impfquote in Hagen erreicht

30. September 2021

Kampagne soll noch Unentschlossene überzeugen

Es ist ein großer Erfolg: 71,1 Prozent der Hagenerinnen und Hagener sind vollständig gegen COVID-19 geimpft. Der bundesweite Wert liegt aktuell bei 64 Prozent. Zu diesem Erfolg hat nicht zuletzt das Impfzentrum der Stadt Hagen beigetragen, in dem eine Impfquote bei den Erstimpfungen von 47 Prozent erreicht wurde. Hagen belegt somit Platz 1 zusammen mit Bottrop im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) – gefolgt vom Kreis Olpe mit 40 Prozent.

Um auch nach der Schließung des Impfzentrums noch unentschlossene Hagenerinnen und Hagener von einer Coronaschutzimpfung zu überzeugen, hat die Stadt Hagen eine mehrsprachige Werbeimpfkampagne entwickelt.

Die mehrsprachige Werbeimpfkampagne soll gezielt jene Bürgerinnen und Bürger ansprechen, die aus den unterschiedlichsten Gründen noch unschlüssig sind, ob sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen sollen. Die Kampagne möchte umfassend über den Wert und die Vorteile einer Impfung informieren. Sie soll Ängste, Sorgen und Vorbehalte unentschlossener Bürger ernst nehmen.

So können auf der Internetseite www.hagen.de/hagenimpft Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen ans Gesundheitsamt richten. Diese werden persönlich beantwortet und anonymisiert für alle Bürgerinnen und Bürger im Bereich „Sie fragen – wir antworten“ veröffentlicht. Die Informationen auf der Internetseite werden in acht Sprachen übersetzt.

Das Hagener Impfzentrum in der Stadthalle schließt zum heutigen Donnerstag, 30. September. Bei den Erstimpfungen konnte eine Quote von 74,9 Prozent erreicht werden. Mit Blick auf die Quote der Impfberechtigten, für die eine Coronaschutzimpfung zurzeit überhaupt angeboten wird, also alle Personen ab zwölf Jahren, liegt der Wert in Hagen bei beachtlichen 85,2 Prozent bei den Erstimpfungen. Bei den vollständig Geimpften liegt die Quote bei 71,1 Prozent beziehungsweise 80,8 Prozent (ab zwölf Jahren).

Corona in Hagen – Stand: 29.09., 0:00 Uhr

29. September 2021

Entwicklung_Hagen_2909_maxInzidenzwert_Hagen_2909_max

Corona in Hagen – Stand: 28.09., 0:00 Uhr

28. September 2021

Entwicklung_Hagen_2809_maxInzidenzwert_Hagen_2809_max

Wieder Coronafall an Hagener Schule

28. September 2021

An der Liselotte-Funcke-Schule gibt es neue Quarantänemaßnahmen, da eine positiv auf das Coronavirus getestete Person die Einrichtung besucht beziehungsweise dort gearbeitet hat.

Das Gesundheitsamt ist mit der Einrichtung im Austausch und ermittelt die Infektionsketten. Direkte Kontaktpersonen werden gegebenenfalls getestet. Alle Betroffenen müssen bis zum Vorliegen der Testergebnisse zunächst in Quarantäne bleiben.

Corona in Hagen – Stand: 27.09., 0:00 Uhr

27. September 2021

Entwicklung_Hagen_2709_maxInzidenzwert_Hagen_2709_max

Corona in Hagen – Stand: 26.09., 0:00 Uhr

26. September 2021

Entwicklung_Hagen_2609_maxInzidenzwert_Hagen_2609_max

Corona in Hagen – Stand: 25.09., 0:00 Uhr

25. September 2021

Entwicklung_Hagen_2509_maxInzidenzwert_Hagen_2509_max

Corona in Hagen – Stand: 24.09., 0:00 Uhr

24. September 2021

An der Gesamtschule Haspe gibt es neue Quarantänemaßnahmen, da eine positiv auf das Coronavirus getestete Person die Einrichtung besucht beziehungsweise dort gearbeitet hat.

Corona in Hagen – Stand: 23.09., 0:00 Uhr

23. September 2021

An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen eine weitere Person verstorben (geboren 1940). Insgesamt weisen aktuell 456 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf.

Entwicklung_Hagen_2309_maxInzidenzwert_Hagen_2309_max

Corona in Hagen – Stand: 22.09., 0:00 Uhr

22. September 2021

Entwicklung_Hagen_2209_maxInzidenzwert_Hagen_2209_max

Coronavirus: Impfaktionen am Sparkassen-Karree und am Hauptbahnhof

22. September 2021

Weitere Impfaktionen der Stadt Hagen für Erst- und Zweitimpfungen erwarten die Hagenerinnen und Hagener am Freitag, 24. September, zwischen 13 und 18 Uhr vor dem Sparkassen-Karree in der Innenstadt sowie am Montag, 27. September, und am Dienstag, 28. September, von 14 bis 20 Uhr im Bahnhofsgebäude des Hauptbahnhofes, Berliner Platz 1.

Interessierte können zwischen dem mRNA-Impfstoff von Biontech sowie dem Einmalimpfstoff Johnson&Johnson wählen. Eine Terminbuchung ist nicht notwendig. Zu den Impfaktionen sind auch Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und einschließlich 15 Jahren eingeladen. Die Kinder und Jugendlichen benötigen für die Impfung eine Einverständniserklärung eines Elternteils.

Das entsprechende Formular sowie die Öffnungszeiten des Impfzentrums der Stadt Hagen, Wasserloses Tal 2, und weitere mobile Impfaktionen finden Interessierte auf www.terminland.de/impfzentrum-hagen. Dritt- beziehungsweise Auffrischungsimpfungen sind bei der Impfaktion nicht möglich, sondern werden über die Hausärzte organisiert.

Weiterer Coronafall an Hagener Schule

22. September 2021

An der Freiherr-vom-Stein-Schule gibt es neue Quarantänemaßnahmen, da eine positiv auf das Coronavirus getestete Person die Einrichtung besucht beziehungsweise dort gearbeitet hat.

Das Gesundheitsamt ist mit der Einrichtung im Austausch und ermittelt die Infektionsketten. Direkte Kontaktpersonen werden gegebenenfalls getestet. Die Abstriche finden bewusst mit einer kleinen zeitlichen Verzögerung statt, da das Virus sich in der Regel nicht unmittelbar nach Ansteckung nachweisen lässt. Alle Betroffenen müssen bis zum Vorliegen der Testergebnisse zunächst in Quarantäne bleiben.

Corona in Hagen – Stand: 21.09., 0:00 Uhr

21. September 2021

Mit dem Coronavirus ist in Hagen eine weitere Person verstorben (geboren 1933). Insgesamt weisen aktuell 448 Hagenerinnen und Hagener ein positives Testergebnis auf.

Entwicklung_Hagen_2109_maxInzidenzwert_Hagen_2109_max

Corona in Hagen – Stand: 20.09., 0:00 Uhr

20. September 2021

Entwicklung_Hagen_2009_maxInzidenzwert_Hagen_2009_max

Corona in Hagen – Stand: 19.09., 0:00 Uhr

19. September 2021

Corona in Hagen – Stand: 18.09., 0:00 Uhr

18. September 2021

Entwicklung_Hagen_1809_maxInzidenzwert_Hagen_1809_max


%d Bloggern gefällt das: