E-Scooter jetzt auch in der Innenstadt

by

Nun fahren sie auch durch Hagen-Mitte: Auf 75 fabrikneuen Elektro-Rollern (auch „Scooter“ genannt) kann man seit Samstag durch die City kurven. Damit will die Stadt den schadstoffreichen Autoverkehr in der Innenstadt entlasten – so das angedachte, zukunftsweisende Mobilitätskonzept. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: „Zukunftsweisend“? Ja, „angedacht“, aber nicht zu Ende gedacht. Städte, die bereits Erfahrung mit diesen Spielzeugen gesammelt haben, versuchen inzwischen, sie wieder zurückzudrängen. Köln erhebt Sondernutzungsgebühren zwischen 85 und 130 Euro pro Stück und Jahr, in Düsseldorf liegen die Gebühren zwischen 30 und 50 Euro.

Hagen könnte bei geplanten 400 Tretrollern und 50 Euro jährlicher Gebühren im Jahr wenigstens 20.000 Euro einnehmen, aber die Stadt spendiert im Gegenteil allein für die Kennzeichnung der Stellplätze mehr als 30.000 Euro. Es scheint genügend Geld vorhanden zu sein. Gebühren für die Sondernutzung des Straßenraums (die jeder Kneipenwirt für Aussengastronomie zu entrichten hat) werden hier erst gar nicht in Rechnung gestellt.

Siehe dazu:

Verkehrswende? Schwachsinn mit Tretrollern

Neues aus dem Spielzeugparadies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: