Viele Radwege-Versprechen – wenig Umsetzung

by

Schubladen-Konzepte, Planungsideen und Lippenbekenntnisse gibt es in Hagen reichlich, wenn es um das Thema Radverkehr geht. Doch in puncto Umsetzung regiert weitgehend der Stillstand. Drei Beispiele: 1. Fahrradstraße Augustastraße – nichts zu sehen; 2. Ennepe-Radweg zwischen Eckesey und Haspe – hier entwickelt sich an der Kuhlestraße bloß der Wildwuchs; 3. Fahrradspuren Graf-von-Galen-Ring – viel versprochen, bis heute nicht passiert. (…)

Quelle: wp.de (Bezahlschranke)

Dazu passend:

Verkehrswende im Schneckentempo

Bei der Wiedereröffnung der neuen Marktbrücke und der Präsentation des bloß wenige Meter dahinter sich anschließenden Fahrradstreifens machte der OB in Richtung aller enttäuschten Skeptiker deutlich, dass man in Hagen eben nicht die Umsetzung eines Radwegenetzes aus einem Guss erwarten dürfe. (…)

Aber niemanden in dieser Stadt scheint es ernsthaft zu stören: Weder aus den Reihen der Touristiker von Hagen-Marketing, noch aus dem federführenden Umweltdezernat, noch aus dem Rat gibt es bislang vernehmbaren Protest. (…)

Quelle: wp.de (Bezahlschranke)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: