Kostenexplosion – abgespeckte Version für Freibad

by

Das Freibad Henkhausen, mit dem nach der Schließung des Lennebads das ganzjährige Schwimmen in Hohenlimburg gesichert werden soll, kann nach Informationen unserer Zeitung doch nicht so, wie ursprünglich geplant, realisiert werden. Die enorme Steigerung der Baukosten und auch physikalische Gründe machen ein drastisches Abspecken erforderlich.

Statt eines teilüberdachten 50-Meter-Beckens soll es im Osten von Hagen nun lediglich ein 25 Meter langes Becken geben, dessen Breite noch nicht endgültig feststeht. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Mögliche Baukostensteigerungen wurden schon im Vorfeld des Bürgerentscheids thematisiert – allerdings nur bezogen auf eine Renovierung des Lennebads (siehe: Lennebad oder Henkhausen?). In den Informationen zum Bürgerentscheid, die allen Stimmberechtigten zugeschickt wurden, machten nur die „Pro-Lennebad“-Aktivisten darauf aufmerksam, dass auch in Henkhausen die Kosten steigen könnten: „Ob diese „Alternativlösung“ – wie so viele Bauprojekte – teurer als geplant werden könnte, wurde bislang nicht in Erwägung gezogen.“

Jetzt ist die Teuerung offenbar zutage getreten. Man darf gespannt sein, wie sich die Taktgeber – Baudezernent Keune & Co, sowie eine erweiterte „Allianz“ – dazu verhalten werden.

Und dann sind da ja auch noch die in die städtische Kalkulation eingepreisten Landeszuschüsse. Ob diese – für das Lennebad (!) bewilligten – Gelder überhaupt auf Henkhausen umgelegt werden dürfen, ist bis heute nicht bekannt.

2 Antworten to “Kostenexplosion – abgespeckte Version für Freibad”

  1. Michael Ebenfeld Says:

    Wie kann es da eine Kostenexplosion geben? Im Vorfeld gab es ja auch nie eine richtige Planung dazu. Und das alle Hagener Bürger*innen so dermaßen von der Stadtspitze und der Alianz belogen wurden bleibt ohne Konsequenzen? Fragen über Fragen.

  2. KranichMuss Says:

    Jauh, eine der notorisch-irritierenden, an und für sich verzichtbaren, aber nachhaltigen (!) Fragen : wer sorgt für, bezeichnet sich, notfalls hinterrücks, zuständig für Konsequenzen ( ob zuständig oder nicht ) ? Oder auch, wer tut überhaupt was ( wesentliches ) ? Und, wenn nein, ohne oder mit Bumerang – Effekt, ersatzweise Brett vor´m Kopp ?
    Ach was, wenn´s keiner merkt..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: