Wo sind die Grenzen des Wachstums?

by

Gemeinwohl-Ökonomie – ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Eine kostenlose Veranstaltung zur Wirtschaftsreformbewegung „Gemeinwohl-Ökonomie“ bietet die Volkshochschule Hagen (VHS) am Donnerstag, 20. Januar, von 19 bis 20.30 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38.

Aktueller Erfolgsindikator für die Wirtschaft ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Ist das ausreichend? Erfüllt die Soziale Marktwirtschaft noch ihre ursprünglichen Versprechen? Wo sind die Grenzen des Wachstums?

Immer mehr Menschen wird bewusst, dass unser derzeitiges Wirtschaftssystem für die aktuellen Herausforderungen zu ineffizient ist. Doch welche Alternativen gibt es und wie kann unser Wirtschaftssystem weiterentwickelt werden? Welche Veränderungen sind hier und heute möglich? Über die Etablierung eines ethischen Wirtschafsmodells spricht Rolf Weber, Koordinator der Regionalgruppe Ennepe, Ruhr und Wupper der Gemeinwohl-Ökonomie Bewegung.

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung kann unter der Kursnummer 1411 auf der Seite www.vhs-hagen.de oder beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 erfolgen. Bei der VHS Hagen gilt die 2G-Regel, Teilnehmende werden gebeten, die entsprechenden Nachweise mitzubringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: