Wenn die Hagener Politik den Bürger wiederentdeckt

by

483 Tage sind seit der Kommunalwahl im September 2020 vergangen. Eigentlich Gelegenheiten genug für die Allianzmehrheit im Hagener Rat, mal ihre gemeinsame politische Agenda zu definieren und dem Wahlvolk näher zu bringen. Gehört hat man allerdings bislang wenig bis nichts.

Die CDU meldet sich eigentlich nur, wenn der politische Gegner im sozialdemokratischen Gewand irgendwo vorprescht, die zweiköpfige Liberalen-Gruppe neigt ohnehin abseits der Wahlkämpfe zum öffentlichen Schweigen und die neue Grünen-Doppelspitze Nicole Pfefferer/Jörg Fritzsche hat bislang ebenfalls kaum eine Spur hinterlassen. Ein komfortabler Schweigekurs, dem sich sogar der assoziierte Mehrheitsbeschaffer „Hagen Aktiv“ eng verbunden fühlt. Frei nach dem Motto: Wozu den Bürger mitnehmen, wenn er doch gar nicht gebraucht wird. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Wer nichts im Angebot hat, dem bleibt nur die Methode „Einschläfern“. Und das klappt ja ganz gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: