Denkmäler und Kunstwerke im Hagener Stadtbild

by

Ein stadtgeschichtliches Seminar zu Denkmälern und Kunstwerken in Hagen unter der Leitung von Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff bietet die Volkshochschule Hagen (VHS) ab Mittwoch, 27. Oktober, von 19.45 bis 21.15 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, an. Der Kurs umfasst insgesamt fünf Termine.

Was haben der Eugen-Richter-Turm, die Fritz-Steinhoff-Skulptur am Rathaus und das Gervasius-Relief an der Marienkirche gemeinsam? Alle sind Denkmäler, die an bedeutende Persönlichkeiten erinnern. Wer genauer hinschaut, entdeckt etliche Denkmäler und Kunstwerke im Hagener Stadtbild, beispielsweise die vielen Skulpturen von Milly Steger oder die zahlreichen Wandbilder aus den 1950er Jahren, die zum Teil von Emil Schumacher entworfen wurden. In dem Seminar werden einige der 250 Kunstwerke in Hagen per Lichtbild beschrieben.

Informationen zur Anmeldung für den Kurs mit der Nummer 1122 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder auf der Internetseite www.vhs-hagen.de. In der VHS gilt die 3G-Regel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: