220.000 Euro Hilfe für Hagen

by

Rund 220.000 Euro sind seit Freitag, 16. Juli, für die Betroffenen des Hochwassers auf dem Spendenkonto der Stadt Hagen eingegangen. Allerdings wurden noch nicht alle eingegangenen Spenden verbucht, weshalb die gesamte Spendensumme nach aktueller Einschätzung der Stadt Hagen rund 100.000 Euro höher liegt.

Die Stadt Hagen wird bis Ende dieser Woche regeln, wie die Spendensumme verteilt wird und bekannt geben, wo sich die betroffenen Hagenerinnen und Hagener melden können, um die finanzielle Hilfe schnell und unbürokratisch zu erhalten.

Neues Sonderkonto für Geldspenden

Für Geldspenden zur Hilfe der Betroffenen der Flutkatastrophe hat die Stadt Hagen kurzfristig ein spezielles Sonderkonto mit der IBAN DE66 4505 0001 1000 2890 68 – Stadt Hagen (Spendenkonto Hochwasserhilfe) eingerichtet. Die Stadt Hagen bittet dringend darum, Geldspenden nur noch auf dieses Konto zu überweisen.

Geldzuwendungen, die mit Betreff „Hochwasser Hagen“ bis zum 31. Oktober 2021 an dieses Konto gezahlt werden, können unabhängig von der Höhe des Betrages mit einer Buchungsbestätigung (zum Beispiel einem Kontoauszug) im Rahmen der Steuererklärung als Spende geltend gemacht werden. Gleiches gilt für bereits erfolgte Spendenzahlungen für die Flutkatastrophe auf ein anderes städtisches Konto. Die Stadt Hagen muss in diesen Fällen keine Spendenbescheinigung ausstellen.

Stopp: Keine weitere Annahme von Sachspenden

Bis zum heutigen Tag sind so viele Sachspenden für die Betroffenen des Hochwassers bei der Stadt Hagen eingegangen, dass ab sofort keine weiteren Sachspenden mehr benötigt und angenommen werden können.

Helfende Hände und Organisation von Hilfsangeboten

Personen, die die Betroffenen tatkräftig bei Aufräumarbeiten unterstützen möchten und zur Koordination der Hilfsangebote, hat die Stadt Hagen eine zentrale Hotline unter den Rufnummern 02331/207-5199, -5985 oder -5976 sowie der E-Mail hochwasserhilfe@stadt-hagen.de eingerichtet. Helfer bei Aufräumarbeiten in den betroffenen Stadtbereichen sollten bitte darauf achten, mit ihren Autos nicht die Straßen zu blockieren.

Organisation von technischer Hilfe

Wer technische Hilfe mit Baufahrzeugen, Lastwagen oder ähnlichem leisten möchte, kann sich per E-Mail an den Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) unter notlage@wbh-hagen.de wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: