Die Trash-Allianz

by

Hagener Politiker lassen sich von Krawall-Berichterstattung leiten

Viel tiefer können bestimmte Hagener Politiker nicht sinken. Inzwischen sind sie auf Bild-Zeitungs-Niveau angelangt. Am 21. Mai titelte das Krawallblatt: „Weil Halbstarke den Bus-Halt belagern! Straße wird zum Sperrgebiet“. Es sollen Pflastersteine und Eisenstangen gegen die Busse geworfen worden sein, Seile seien über die Straße gespannt worden.

Eine offenbar weitgehend erfundene Horrorstory, wenn man den Erklärungen der Hagener Straßenbahn AG glauben schenken darf. Hagener Lokalmatadore aus dem Rathaus-Umfeld griffen sie trotzdem begierig auf.

So sprang direkt am Tag danach die WPWR auf den Zug auf und dichtete die reißerische Überschrift „Steinwürfe und geschubste Einkaufswagen“. Fakebook-Krakeeler erfanden sogleich noch verletzte Fahrgäste in den Bussen, Lokalpolitiker witterten Empörungspotential.

Außerhalb des Einheitsblatt- und Bild-Zeitungs-Kosmos‘ wurde die Angelegenheit wesentlich unaufgeregter betrachtet. Nach Angaben des Online-Dienstes RUHR24, das zum Lensing-Verlag gehört, eines der letzten verbliebenen Funke-Konkurrenten, erklärte Dirk Thorbow, der Pressesprecher der Hagener Straßenbahn: „Es ist durch Medienberichte der Eindruck einer extremen Situation erweckt worden. Das kann ich aber nicht so bestätigen.“

Es habe Vorfälle gegeben. Kinder seien auf die Straße gelaufen oder haben gegen den stehenden Bus getreten. „Aber Eisenstangen oder über die Straße gespannte Seile – das kann ich nicht bestätigen!“

Kurios: Laut Bild würde die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER) das Brennpunkt-Viertel in Hagen nach einem Unfall mit einem Kind (5) nicht mehr anfahren. Auf Anfrage von RUHR24 konnte Pressesprecherin Sandra Bruns das nicht bestätigen. „Unsere Fahrzeuge fahren schon seit mehreren Jahren dort nicht mehr lang. Das hat allerdings planerische Gründe gehabt und hatte nichts mit einem Unfall zu tun.“ Tatsächlich fährt die Linie 511 seit Ende 2019 als Schnellbus über einen Teil der Bahnhofshinterfahrung.

Verfasser dieses Unsinns ist der auf Blaulicht- und Krawall-Berichterstattung fixierte Alex Talash, der nach Angaben auf seiner Homepage neben RTL und Bild auch für Funke-Medien wie Radio Hagen und WPWR tätig ist – lauter einschlägig bekannte „Qualitätsmedien“.

Offenbar genau das richtige Umfeld für CDU, FDP und Hagen-Aktiv. Auf der Basis dieser Sensationsberichterstattung bringen sich die Vertreter der „Allianz des Grauens“ in Stellung: „Die Wehringhauser Straße wird kein rechtsfreier Raum werden.“ Der CDU-Fraktionsvorsitzende Jörg Klepper erfuhr nach eigenen Angaben „am Freitag über die scheinbar systematischen Probleme“ – also nach Erscheinen des Bild-Zeitungs-Pamphlets und noch vor dem Nachschlag des Einheitsblatts.

Der FDP-Gruppenvorsitzende Claus Thielmann glaubt aufgrund dieser Berichterstattung, „dass sich Familien und Nachbarschaften versammeln, um Ordnungskräfte einzuschüchtern“. Die FDP befindet sich dabei in bester Gesellschaft, auch die AfD bezieht in diesem Falle ihre Meinung aus der Bildzeitung.

Etwas gemäßigter äußerte sich der Vorsitzende der Fraktion von Hagen Aktiv, Dr. Josef Bücker, der erwartet, „Transparenz in die Vorgänge“ zu bringen: „Ich will nicht wieder aus der Bild-Zeitung erfahren, warum Busse bestimmte Straßen in Hagen nicht mehr anfahren.“

In den Pressemitteilungen der Hagener Polizei, die ja nun wirklich jede Petitesse verbreiten („Frau auf Parkplatz geschubst und angespuckt“), finden sich tatsächlich einige wenige Meldungen zum Thema „Kinder und Wurfgeschosse“: „Kind wirft in Hohenlimburg Stein auf fahrendes Auto“, „Kinder werfen rohes Ei von Fußgängerbrücke auf fahrendes Auto“, „Kinder werfen Plastikbank von Brücke“, „Minderjährige werfen Glasscherben und Kunststoffteile auf Straße“.

Berichte aus den letzten zwei Monaten aus Hohenlimburg, Helfe, Westerbauer und der Innenstadt – Wehringhausen war nicht dabei.

2 Antworten to “Die Trash-Allianz”

  1. Martin Buchholz Says:

    Dass ihr über das Stöckchen des OB springt wundert mich tatsächlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: