Im Spielzeugland

by

Die Verkehrswende kommt nicht voran – die Verwaltung beschäftigt sich lieber mit Tretrollern

Potenzielle Abstellplätze für Tretroller im Stadtbezirk Haspe. Abb.: Stadt Hagen.

2018 wurde vom Rat der Stadt Hagen der Masterplan Mobilität verabschiedet. Viel gehört hat man seitdem nicht mehr von der dort angekündigten Verkehrswende. Immer wieder ist von mangelnden personellen Kapazitäten im Bereich der Verwaltung die Rede, schließlich wurde einiges angesichts der katastophalen Finanzlage der Stadt zusammengekürzt.

Da überrascht es umso mehr, für welche Aktivitäten dennoch Zeit und Muße in den Amtsstuben bleibt. In die „Einführung von E-Tretroller-Verleihsystemen in Hagen“, so der Titel einer Vorlage für die Sitzung der Bezirksvertretung Haspe am 22. April, waren gleich sechs (!) Bereiche der Verwaltung involviert: Das Umweltamt, die Fachbereiche Finanzen und Controlling, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen, Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung sowie Geoinformation und Liegenschaftskataster.

Viel Aufwand für die Verbreitung von Hipster-Spielzeugen. Und ausgerechnet Haspe wurde als passendes Gebiet für dieses „Pilotvorhaben“ ausgeguckt – bekanntlich die Hagener Hipster-Hochburg mit stylischen Highlights wie den im Bezirk verteilten Thieser-Eseln.

Während es die Stadt seit mehr als drei Jahrzehnten nicht geschafft hat, die kommunalen Buslinien sinnvoll an die S-Bahn-Stationen anzubinden, und es ebenso lange versäumt und sogar aktiv verhindert hat, Carsharing in der Stadt zu etablieren, werden jetzt Tretroller als Problemlöser angedient.

„E-Tretroller haben das Potential, einen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität zu leisten“, behauptet die Verwaltung – nachdem einschlägige Anbieter vorgesprochen haben. Deren Anliegen war anscheinend Grund genug, um „für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten ein Pilotprojekt“ in Angriff zu nehmen. Man sehe ein „großes Potential zur Verlagerung von kurzen Pkw-Fahren zugunsten des ÖPNV“.

Die Verwaltung habe hierzu relevante Verkehrsbeziehungen im Stadtgebiet analysiert und Quartiere geprüft, in denen E-Tretroller interessierten Nutzern angeboten werden könnten und schlage als Projektgebiet Hagen-Haspe vor. Unter anderem mit der geradezu aberwitzigen Behauptung, das Gebiet verfüge „über eine gute Fahrradinfrastruktur“.

Die sowieso meistens schmalen Gehwegflächen in Haspe, die häufig auch noch – traditionell sanktionslos – mit Fahrzeugen zugeparkt werden, sollen nach den Vorstellungen der Verwaltung zusätzlich als Abstellflächen für Tretroller zweckentfremdet werden. Insgesamt würden im Stadtteil Haspe voraussichtlich ca. 20-30 Plätze für das Abstellen jeweils mehrerer E-Tretroller benötigt, so die Beschlussvorlage.

Ganz hingerissen von den Interessen der Tretroller-Vermarkter urteilt die Verwaltung: „Grundsätzlich ist es aber positiv und im Sinne des Masterplans „Nachhaltige Mobilität“ der Stadt Hagen (Stichwort: Hagen experimentiert) zu bewerten, wenn in Haspe neue Transportmittel auf ihre Einsatzmöglichkeiten hin ausprobiert und getestet werden.

Und ungeachtet ihrer langjährigen Versäumnisse und Blockaden hinsichtlich ÖPNV und Carsharing behauptet der Apparat ohne weitere Belege, ausgerechnet „die E-Tretroller könnten dazu beitragen, die für das Auto bisher vorgesehenen Strukturen aufzubrechen und Menschen zum Umsteigen auf eine andere Form der Mobilität zu bewegen“.

Für die Gemüter der BV Haspe haben die Strategen auch gleich noch ein Zückerchen bereitgelegt: „Der Stadtteil Haspe nimmt für die Gesamtstadt mit der Durchführung eines Pilotvorhabens eine gewisse Vorreiterfunktion ein.“ Dann dürfte eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: