Corona: Hagen weiter hochproblematisch

by

Die Aussitz-Mentalität der Hagener Stadtspitze zeigt weiter ihre Folgen: Ein weiterer Todesfall und 66 registrierte Neuinfizierte innerhalb von 24 Stunden sind das Ergebnis. Die Coronalage in Hagen ist damit weiterhin hochproblematisch und ein Ergebnis des Versagens der Stadtverwaltung, die offenkundig den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt hat.

Der städtische Pressesprecher Michael Kaub hatte als Sprachrohr seines Herrn, des Hagener Oberbürgermeisters E. Olaf Schulz via Funke-Presse erst jüngst verkündet, die 7-Tage-Inzidenz müsse erst einmal „nachhaltig“ über 200 liegen, bevor weitere Maßnahmen ergriffen würden. Zynismus pur.

Erste Priorität genießen nach wie vor Ballkünstler (auf deren neueste Eskapaden wir noch zurückkommen werden), und in der jüngsten Vergangenheit Schiffschaukelbremser und Diskotheken-Betreiber, während der Schutz der Bevölkerung nachrangig erscheint.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Stand: 24.01., 0:00 Uhr. Grafiken: Stadt Hagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: