Hagener Fundstücke: Kreuzanhänger aus dem 13. Jahrhundert

by

Der Kreuzanhänger aus dem 13. Jahrhundert wurde bei Grabungen am Gebäudekeller der Rücklenburg gefunden und zeigt auf der Vorderseite Spuren von nicht mehr vorhandenen Applikationen. Foto: Hermann Menne/LWL-Archäologie für Westfalen, Außenstelle Olpe.


Aus dem neu erschienenen Buch „Hagener Fundstücke – 111 archäologische Funde aus Hagen und dem Museum Wasserschloss Werdringen“ präsentiert der Fachdienst Wissenschaft, Museen und Archive der Stadt Hagen einen Kreuzanhänger aus dem 13. Jahrhundert, gefunden in den Gebäuderesten der Rücklenburg in Hagen-Hohenlimburg.

Auf dem Bergrücken der Hünenpforte, nördlich der Raffenburg und oberhalb der Flur „Alte Stadt“, wurde 1982 ein altes Wall- und Grabensystem mit einem gemauerten Gebäudekeller entdeckt. Der quadratische, in den anstehenden Fels eingelassene Gebäuderest lässt auf den Mauersockel eines turmartigen Gebäudes schließen. Es wird vermutet, dass es sich bei der Rücklenburg um einen Vorposten der Raffenburg handelt.

Bereits vor der Entdeckung des Bodendenkmals hatten Raubgräber das Mauerwerk beschädigt und eine Grube ausgehoben. Eine Notgrabung im Gebäudekeller förderte unter anderem zahlreiche Keramikscherben und Objekte aus Bronze zutage. Die geborgenen Funde, besonders die Keramik, lassen sich in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts einordnen.

Unter den zahlreichen Objekten befindet sich ein außergewöhnliches Fundstück: Ein kleiner, aus dem Schuttkegel am Gebäudekeller geborgener Kreuzanhänger aus Buntmetall. Dieser weist Brand- und Hitzespuren auf. Die leicht gewölbte Vorderseite zeigt zudem Spuren von ursprünglich aufgelegten, nicht mehr vorhandenen Applikationen. Die mitgegossene Anhängervorrichtung ist wie ein einfacher, quer zur flachen Rückseite gebogener Haken geformt.

Sowohl archäologische Funde als auch historische Bildquellen deuten an, dass derartige Kreuzanhänger vor allem zum Besitz von sozial höher gestellten Personen gehörten. Mittelalterliche Abbildungen zeigen sie oft an Stirnriemen von Pferdezaumzeug. Das Fundstück ist im Museum Wasserschloss Werdringen ausgestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: