Coronavirus: Weiterer Todesfall in Hagen

by

An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen erneut eine Person gestorben. Der männliche Patient war 77 Jahre alt. Insgesamt sind aktuell 77 Hagenerinnen und Hagener infiziert, 517 Personen sind bereits wieder genesen und somit 14 Menschen aufgrund des Coronaviruses verstorben.

In der Zählweise des Hagener Gesundheitsamts sind es allerdings erst 9 Personen, die am Coronavirus verstorben sind, die anderen seien mit dem Virus verstorben. Diese Lesart wurde auch von der Lokalausgabe der WPWR übernommen.

Eine Unterscheidung, die weder vom NRW-Gesundheitsministerium noch vom Rodert-Koch-Institut geteilt wird. Nach Ansicht verschiedener Mediziner sei zur genaueren Feststellung der Todesursache eine Obduktion notwendig.

Einer, der bereits mehrere an COVID-19-Verstorbene obduziert hat, ist der Grazer Pathologe Sigurd Lax. Die Toten, die er untersucht hat, sind an schweren Lungenschäden verstorben, hatten jedoch erhebliche Vorerkrankungen wie etwa Diabetes oder chronische Herzerkrankungen. Aber: Ohne COVID-19 wären diese Menschen laut Lax nicht akut gestorben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: