Hauptsache nichts mit Politik

by

WPWR: 58 Fragen Boulevard-Journalismus

Auf Seite 1 des Hagener Lokalteils der WPWR tönt Redakteur Mike Fiebig noch: „Es liegt in der Natur der Sache, dass wir als Redaktionsteam Kommunalpolitik und die, die sie machen, kritisch begleiten.“

Das Ergebnis dieser „kritischen Begleitung“ konnte der Leser dann auf Seite 5 derselben Ausgabe vom Dienstag bestaunen. In einer Interview-Reihe unter dem Titel „58 Fragen an …“ sollen die Hagener OB-Kandidaten den Wählern vorgestellt werden. Wer politische Inhalte erwartet hatte, wurde schon in der ersten Folge mit Hagen-Aktiv-Kandidat Dr. Josef Bücker komplett enttäuscht.

Die Anzahl der Fragen begründete die Redaktion mit den beiden ersten Ziffern der Hagener Postleitzahlen. Genauso zusammengekrampft war auch der Inhalt der Fragen – von Politik keine Spur. Stattdessen ein Katalog wie aus den bunten Blättern (von denen die Funke-Mediengruppe eine Menge herausgibt).

Beispiele:

Ich wähle mich, weil… ich kandidiere

An meinem Zuhause mag ich… besonders meine große Dachterrasse

Glücklich macht mich… wenn ich Zeit für meine Hobbys habe

Und so geht es weiter bis zum Schluß. Online ist dieser Schmarren natürlich hinter einer Bezahlschranke verborgen. Wer dafür zahlt, hat selber schuld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: