Zeugnisvergabe: „sehr gut“ für Helling-Plahr, „befriedigend minus“ für Röspel

by

Dialog-Plattform abgeordnetenwatch.de vergab Noten für das Antwortverhalten der Volksvertreter

Bei abgeordnetenwatch.de können Bürger Fragen an ihre Abgeordneten stellen. Die Plattform hat jetzt ausgewertet, wer von ihnen und wie häufig die Volksvertreter auch antworten. Die Ergebnisse aus NRW fallen sehr unterschiedlich aus.

Insgesamt erreichten die 142 Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen 58-mal „sehr gut“, 28-mal „gut“, 15-mal „befriedigend”, fünfmal „ausreichend“, sechsmal „mangelhaft“ und 30-mal „ungenügend“. Die Durchschnittsnote liegt bei 2,7. Bei der letzten Durchführung 2019 lag diese bei 2,8.

Von den beiden Hagener Vertretern im Deutschen Bundestag erreichte die über die Landesliste der FDP ins Parlament eingezogene Katrin Helling-Plahr ein glattes „sehr gut“. Die Abgeordnete hatte alle Fragen von Bürgern, die ihr über abgeordnetenwatch.de gestellt worden waren, beantwortet.

Der in Hagen direkt gewählte SPD-Abgeordnete René Röspel musste sich dagegen mit einem „befriedigend minus“ begnügen. Mit der Beantwortung von nur 62 Prozent der an ihn gerichteten Fragen landete er auf dem letzten Platz in der Reihe der „3er-Noten“ und konnte so haarscharf ein „ausreichend“ vermeiden.

Die Top 3 gehören zur Politprominenz: Christian Lindner (FDP) beantwortete alle 404 Fragen, er ist damit auch einer der fünf meistbefragten Abgeordneten deutschlandweit. Auf Platz 2 folgt CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak mit 85 Antworten auf 85 Fragen. Nur eine Frage weniger erhielt der SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich und erreicht mit seinen 84 Antworten den dritten Platz. Insgesamt bekamen 58 der 142 Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen eine glatte „1″, darunter Marco Bülow (parteilos), Marco Buschmann (FDP) und Nezahat Baradari (SPD).

Schlusslicht ist erneut mit Abstand der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), er ließ alle 273 Anfragen der Wähler unbeantwortet. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach reagierte auf keine seiner 87 Fragen. Bei Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Martin Schulz (SPD) sind es jeweils 39 und 37 Fragen, die noch auf eine Antwort warten. Gleich 30 Abgeordnete beantworteten keine oder nur vereinzelte Anfragen – Note 6.

Seit Beginn der Legislaturperiode wurden den Bundestagsabgeordneten aus Nordrhein-Westfalen 3.418 Fragen auf abgeordnetenwatch.de gestellt, von denen sie 2.491 beantworteten. Die Antwortquote ist der objektivierbare, messbare Teil beim Online-Austausch mit den Bürgern. Wie kompetent und überzeugend die Abgeordneten dabei sind, darauf muss jeder Leser eine eigene Antwort finden.

Alle Zeugnisnoten 2020 – Nordrhein-Westfalen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: