Riepe-Entscheidung: Anwohner fühlen sich übergangen

by

Das Sanitätshaus Riepe darf sich an der Knippschildstraße erweitern. Die Anwohner indes fühlen sich mehr als übergangen. (…)

„Für uns Anwohner geht es eigentlich konkret schon gar nicht mehr nur um Riepe und sein Vorhaben, sondern um das generelle Verhalten der Stadt Hagen, wie Bauvorhaben mit fragwürdigen Mitteln durchgedrückt werden sollen“, sagt Anna Knittler. (…)

„Wobei der Begriff der ‚Manufaktur‘ strategisch geschickt gewählt wurde. Er erweckt den Eindruck eines kleinen, emissionsarmen Betriebes, der sich unauffällig in das Landschaftsbild einfügt. Tatsächlich sehen wir uns aber mit einem Bauvorhaben von erheblichem Ausmaß inmitten eines ökologisch wertvollen Areals konfrontiert“, sagt Anna Knittler. Und weiter: „Gleichzeitig ist die Stadt Hagen aber stolze Teilnehmerin am vom Bund und Land NRW geförderten Projekt „Global nachhaltige Kommune“, trifft in diesem Zusammenhang vielfältige politische Absichtserklärungen zum Klima- und Artenschutz und spricht von gesundem Leben.“ (…)

Quelle: wp.de

3 Antworten to “Riepe-Entscheidung: Anwohner fühlen sich übergangen”

  1. KranichMuss Says:

    ISEK läßt grüßen.
    Ja, Absichtserklärungen, vollmundige Phrasen, Lippenbekenntnisse, mal wieder so tun als ob. Und wer ist der Oberabsichtserkärer : unser lieber Erik, genau genommen “ Oberbürgermeister Erik O. Schulz “ ( endlich mal geschafft ), der kurze Leibhaftige ( der, der mit jeweils brandneuem Spaten Hand in die Kamera grient, mit jeweils neuer Schere souverän das Band zerschneidend in die Kamera grient, vor allem aber “ endlich mal wieder geredet “ vor sich hin grient ).
    Und wer fällt darauf rein bzw. möchte – mit dem Kopf im Sand – darauf reinfallen : nach fast 6 Jahren noch immer die Allianz der flottierenden Vernunft, Stadtredaktion von WP/WR ( der latent – geheimnisvolle Stadtrat im Kleinformat ) und diejenigen braven Bürgerlein ( und Wählerlein ), die partout nichts merken wollen oder können.
    Na dann

    p.s.: Gruß an´s Wohl der Stadt und die eigentlichen ( Haupt- ) Motive

  2. Klaus Rosenberg Says:

    Was hat dieser Kommentar mit dem eigentlichen Artikel zu tun ? Nichts ! Hier geht es nur um den OB, zu dem man stehen kann wie man will.

    • KranichMuss Says:

      Doch, hat er. Bei näherem hinschauen könnte man als Bezug das Wörtchen “ Absichtserklärungen “ entdecken. Vielleicht ging es Ihnen aber gar nicht darum, sondern um den “ lieben Erik „, zu dem man selbstverständlich stehen kann, wie man will ( am besten nicht mit beide Augen zu )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: