Kein „Unverständnis“

by

Stellungnahme von Intendant Francis Hüsers zum Online-Artikel „Theater Hagen darf nun doch wiedereröffnen“ in der WPWR:

Die Darstellungen von gestern Abend (28. Mai) in der WPWR (online) zur Entscheidung des Krisenstabs der Stadt Hagen unter dem Titel „Theater Hagen darf nun doch wiedereröffnen“ sind in einem Detail falsch:

Der Intendant Francis Hüsers hat zu keinem Zeitpunkt „mit Unverständnis“ auf die Entscheidung des Krisenstabs reagiert, im Gegenteil hat er trotz seines Bedauerns sein Verständnis und seinen Respekt vor der Verantwortung des Krisenstabs ausgedrückt. Die Äußerungen von Dr. Klaus Fehske waren und sind rein privater Natur und wurden nicht von der Theaterleitung getätigt.

Anmerkung: WPWR-Autorin Yvonne Hinz hatte in dem Online-Beitrag (Bezahlschanke) geschrieben: „Intendant Francis Hüsers und Klaus Fehske, Beiratsmitglied des Theaterfördervereins, hatten auf den Beschluss mit Unverständnis reagiert.“ Damit bezog sich Hinz anscheinend auf ein Interview mit Fehske in der WPWR, in dem Hüsers gar nicht selbst zu Wort kommt.

Fehske hatte dort bemängelt: „Der Beschluss ist unverständlich (…).“ Eine Sache als „unverständlich“ zu kritisieren ist allerdings etwas anderes als mit „Unverständnis“ auf etwas zu reagieren. Dieser sprachliche Unterschied sollte selbst der Berichterstatterin eines Lokalblatts geläufig sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: