„Hagener Wälder brauchen unseren Schutz, damit wir weiterhin Schutz in unseren Wäldern finden können“

by

Die Hagener Grünen sorgen sich um den heimischen Wald, der durch die anhaltende Dürre gefährdet ist. Sie fordern eine stärkere Berücksichtigung des Schutzes unserer Wälder in der Hagener Stadtpolitik.

Dazu erklärt Kreisverbandssprecher Rolf L. Willaredt: „Eine unbedachte, rückschrittliche Emissions- und Energiepolitik setzt seit Jahrzehnten besonders unseren Wäldern zu. Nun brennen die Wälder selbst im Sauerland und auf Hagener Gemarkung, was man bisher nur aus der Sommerzeit heißer südeuropäischer Ländern kennt.“

Trotz Corona-Pandemie müsse kommunalpolitisch in Hagen weiter daran gearbeitet werden, das Ausmaß des Klimawandels zu begrenzen. Beim „Hochfahren“ des Wirtschafts- und Privatlebens während und nach der Corona-Zeit sei es deswegen die Aufgabe, durch eine präventive Politik in der Mobilität und in der Energie zur Abflachung der Temperaturkurve beizutragen. Nur durch intelligente, zukunftsfähige Kreisläufe, die das CO² und andere Emissionen nachhaltig begrenzen, seien unsere Wälder zu schützen, die nicht nur holzwirtschaftliche Interessen abdecken, sondern Sauerstoff und ein Naturbad für die Corona-Geschädigten darstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: