Profitraining in städtischen Sporthallen?

by

SPD kritisiert Corona-Krisenstab

Profimanschaften sollen wieder in städtischen Sporthallen trainieren dürfen. So hat es der Corona-Krisenstab unter Vorsitz von Oberbürgermeister Erik O. Schulz beschlossen. Es dürfte allerdings zweifelhaft sein, ob diese Erlaubnis mit einer einschlägigen Verordnung des Landes kompatibel ist.

Nachdem DOPPELWACHOLDER.DE über diese Diskrepanz berichtet hatte, fordert die SPD-Fraktion im Hagener Rat nun die Verwaltung auf, darzustellen, „aus welchen Gründen und auf welcher Rechtsgrundlage städtische Sportanlagen während der Gültigkeit der Coronaschutzverordnung für den Trainingsbetrieb der Profisportler geöffnet wurden“.

Nach Auffassung der SPD widerspricht die Entscheidung des Krisenstabs der Regelung in der Coronaschutzverordnung des Landes vom 16. April 2020:

Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Das Training von Berufssportlern auf dem von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingsgelände ist kein Sportbetrieb im Sinne von Absatz 1.

Daraus folgert die Fraktion: „Die Ausnahmeregelung für Berufssportler trifft auf städtische Sportanlagen nicht zu.“ Die „Arbeitgeber“, sprich: die Profivereine, haben ebensowenig eigene Hallen wie etwa ihre Finanziers. Auch wo außen „Krollmann“ dransteht, wie an der Ischelandhalle, ist innen die Kommune – also die Allgemeinheit – drin.

Eine Antwort erwarten die Genossen in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 30. April.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: