Hagen vor 100 Jahren

by

Um „Hagen vor 100 Jahren“ geht es am Donnerstag, 27. Februar, um 18 Uhr in einem Vortrag der Volkshochschule Hagen (VHS) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hagen <w>örtlich“ mit Dr. Ralf Blank in der Stadtbücherei auf der Springe.

Die Zwanziger Jahre waren in Hagen ein Zeitabschnitt, der durch politische, soziale und gesellschaftliche Umbrüche sowie städtebauliche und kommunale Wandlungsprozesse geprägt war. Auch wirtschaftliche Umorientierungen und Krisen – am Anfang und am Ende – bestimmten diese Zeit. Wenn überhaupt, dann sind nur die Jahre von 1925 bis 1929 als „Goldene Zwanziger“ zu bezeichnen. Dennoch waren auch in Hagen die kulturellen, architektonischen und wirtschaftlichen Strömungen und Neuerungen spürbar. Der Vortrag gibt einen Überblick über die historische Entwicklung in Hagen zwischen 1919 und 1933.

Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 5 Euro. Die VHS bittet um eine Anmeldung mit Angabe der Kursnummer 1004 auf der Internetseite www.vhs-hagen.de/anmeldung. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 02331/207-3622.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: