„Es liegt an uns“

by

Demo in Hagen gegen die Thüringer Kumpaneien und für eine Welt ohne Nazis

Gestern abend demonstrierten nach Angaben der Veranstalter mehr als 100 Teilnehmer gegen die Kumpanei von CDU und FDP mit der rechtsradikalen AfD in Thüringen. Sie versammelten sich auf dem Friedrich-Ebert Platz und zogen vor das Parteibüro der CDU in der Rathausstraße (Foto: Privat).

Trotz sehr kurzfristiger Mobilisierung, aufgerufen hatten der Arbeitskreis Antifaschismus Hagen und die örtlichen Jusos, machten die Demonstranten laut ihren Widerspruch gegen den Dammbruch nach Rechts deutlich.

„Leider lassen Liberal-Konservative vergessen machen, dass Nazi-Kanzler oder Bundespräsidenten, Rassismus, Antisemitismus oder völkischer Nationalismus immer wieder Teil der Geschichte und Gegenwart dieses politischen Lagers waren“, erinnerte der Sprecher des AK Antifa daran, dass es trotz der aktuellen Distanzierungen von Vertretern aus den Reihen der CDU und der FDP immer wieder Grenzüberschreitungen gab und gibt.

„Und doch mochten viele von uns glauben,“ so der AK Antifa weiter, „zumindest im Kampf gegen Neonazismus und Faschismus gäbe es klare Trennlinien. Gestern wurde dies endgültig eindrucksvoll widerlegt.“

Und sei die Variante, sich mit Faschisten zu verbünden, nicht auch eigentlich nur eine konsequente Fortsetzung der Politik, die Menschen an der europäischen Grenze ertrinken oder internieren lässt?

Aber eine Schockstarre helfe nicht weiter und sei auch gefährlich. „Das Eintreten für ein besseres Morgen, eine Welt ohne (neue) Nazis, eine Welt des Friedens und der wahren Menschlichkeit müssen wir eh seit je her selber organisieren. Es liegt an uns.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: