10.392 Menschen in Hagen suchen im Dezember einen Job

by

Wenig hoffnungsvolle Signale vom Hagener Arbeitsmarkt: Die Erwerbslosenquote stieg im Dezember auf 10,4 Prozent. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Wie üblich, ist die Statistik geschönt. Die Wirklichkeit spiegelt die sogenannte „Unterbeschäftigungsquote“ wider, die die Arbeitsagentur ebenfalls veröffentlicht, aber von den meisten Medien nicht zitiert wird. Demnach waren in Hagen im Dezember 13.618 Personen von Arbeitslosigkeit betroffen, die Quote lag bei 13,2 Prozent (Dezember 2018: 12,1 Prozent).

In der Unterbeschäftigung werden nach Angaben der Arbeitsagentur „zusätzlich zu den registrierten Arbeitslosen auch die Personen abgebildet, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie Teilnehmer an einer Maßnahme der Arbeitsmarktpolitik oder in einem arbeitsmarktbedingten Sonderstatus sind“. Dazu gehört beispielsweise die Sonderregelung für Ältere (§ 53a SGB II) – die werden einfach nicht mehr mitgezählt.

Die Arbeitsagentur räumt sehr wohl ein: „Es wird unterstellt, dass ohne den Einsatz dieser Maßnahmen bzw. ohne die Zuweisung zu einem Sonderstatus die Arbeitslosigkeit entsprechend höher ausfallen würde.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: