„Das Bauhaus neu interpretiert“

by

Künstler aus dem Kunst- und Atelierhaus zeigen Bauhaus heute

100 Jahre, nachdem in Weimar das Bauhaus gegründet wurde, befassen sich die Künstlerinnen und Künstler aus dem Kunst- und Atelierhaus mit den Ideen dieser Kunstströmung. Am 3. November sind die Kunstwerke im Kunst- und Atelierhaus im Kunstquartier, Hochstraße 76, zu sehen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz eröffnet die Ausstellung um 12 Uhr, die Atelierhaus-Künstlerin Meike Hansen stimmt musikalisch in das Thema ein und die Künstler stehen von 11 bis 17 Uhr für Fragen und kreative Gespräche zur Verfügung.

„Bauhaus ist in der Kunst und in unserem Alltag allgegenwärtig“, erinnert Martin Rüßmann, der Vorsitzendes des Künstlerhauses. „Durch die Aktionen im Bauhaus-Jahr 2019 ist dies wieder deutlich geworden. Das hat natürlich auch uns Künstler gereizt und inspiriert, das Thema in unserem individuellen Oeuvre aufzugreifen.“

Jeder der Künstler aus dem Kunst- und Atelierhaus durfte zwei Werke für die Ausstellung einreichen, 18 Künstlerinnen und Künstler haben bereits Ideen und diese auch teilweise schon umgesetzt. Bis Ende Oktober müssen sie ihre Werke, ob Fotografie oder Malerei, Bildhauerei oder Arbeit mit Papier, einreichen. Dann wird die Ausstellung aufgebaut und am 3. November kann sich auch die Öffentlichkeit einen Eindruck davon verschaffen, was das Bauhaus für heutige Künstler in Hagen bedeutet. Und nicht nur das, Besucherinnen und Besucher können ihr eigenes Bauhaus-Bild gestalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: