Trassen-Ausbau notwendig? Gutachter stellt Analyse vor

by

Heute stellt Professor Lorenz Jarass in Herdecke sein Gutachten zum Ausbau der 380-kv-Stromleitung erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor. Ohne dass alle Details seiner Arbeit umfänglich bekannt waren, sorgte das 38 Seiten umfassenden Werkes in den vergangenen Wochen für reichlich Diskussionsstoff, auch in Hohenlimburg. Der Tenor: Die Trasse an sich wird gar nicht gebraucht.

Zuletzt hatte die Stadt Hagen ihre Position bekräftigt, dass die 380-kv-Höchstspannungsleitung durch Hohenlimburg im Zuge der nationalen Energiewende notwendig ist. Die Argumente von Bundes- und Landeswirtschaftsministerium sowie des Netzbetreibers Amprion seien schlüssig, heißt es in der Stellungnahme des Rathauses.

„Dass der Oberbürgermeister die Positionen unreflektiert übernimmt, wundert mich“, sagt Claudia Scholten, Sprecherin der Initiative „Hohenlimburg unter Höchstspannung“. Und führt aus: „Die Ministerien befragen die Bundesnetzagentur und diese wiederum den Netzbetreiber – welche Antwort es da gibt, das ist doch klar.“ (…)

Quelle: wp.de

Eine Antwort to “Trassen-Ausbau notwendig? Gutachter stellt Analyse vor”

  1. hansimäuschen Says:

    Wie kann man sich wundern, wenn man Schulz ein wenig kennt ? Schon beim Alternativ-Gutachten eines Prof. bei der Enervie-Misere schaltete er auf Durchzug, war stets bei den Lösungen, die am wenigsten Arbeit machten, und es war ihm immer Gesetz, was “ von oben “ kam.
    Die gewollte Haltung von Opportunismus, Überangepaßtheit, Hörigkeit – bekannt aus seiner Verwaltungslaufbahn – brachte ihn erst in die jetzige Position, zuvor Geschäftsführung AgenturMark, hier wohl mit Hilfe seiner ihm bis dahin dienlichen Partei SPD, dann die nächsten, weil die bisherige ihn nicht wollte. Warum wohl ?
    Immer in eigener Sache unterwegs, hat das seinen Preis. Hier kann man ihm nicht vorwerfen, in der Sache keine Ahnung zu haben, es geht ( ginge eigentlich ) um wisenschaftliche Auseinandersetzung, die ihn aber nicht interessiert. Die dort lebenden Menschen schon.
    Bei Enervie ging es um hunderte, ihren Arbeitsplatz verlierende, Mitarbeiter und ihre Angehörigen, bei Block 1 ebenfalls um ein alternatives Gutachten, letztlich die bekannte Zahl an, ihre Wohnung verlierende, Bewohner. Deprimierend….
    Nochmal : Grüne, Ihr könntet was bewirken !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: