Hagener kommen um Erhöhung der Steuern herum

by

Hagens Kämmerer Christoph Gerbersmann legt den Haushaltsplan für 2020 vor. Ergebnis: keine Steuererhöhungen, keine neuen Sparpakete. (…)

17 Millionen an Finanzaufwendungen (Zinsen) wird die Stadt in 2020 zahlen. „In den Hochzeiten waren es um die 40 Millionen Euro“, sagt Christoph Gerbersmann. „Diese riesige Entlastung tut uns richtig gut. Wir haben heute weitaus weniger Kassenkredite.“ (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Die „riesige Entlastung“ ist im Wesentlichen eine Folge der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank EZB und nicht der Kürzungspolitik der Stadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: