Noch zweimal Doppelabend

by

Aus der Oper „Dido and Aeneas“: Veronika Haller (Dido), Kisun Kim (Zweite Gefährtin), Kenneth Mattice (Aeneas), Elizabeth Pilon (Erste Hexe), Chor. Fotograf: Klaus Lefebvre.

Noch zweimal besteht die Gelegenheit, den spartenverbindenden Doppelabend mit der Aufführung der Oper „Dido and Aeneas“ von Henry Purcell (in englischer Sprache mit deutschen Übertexten) sowie des Balletts „Wassermusik“ von Francesco Nappa zur Musik von Georg Friedrich Händel zu erleben: am 7. Juli 2019 (15.00 Uhr) und am 10. Juli 2019 (19.30 Uhr), Theater Hagen (Großes Haus).

Worum geht’s? Aeneas’ Bestimmung ist es, das Römische Reich zu gründen. Dafür muss er Karthago verlassen, wo er nach den Schrecknissen des trojanischen Krieges Zuflucht gefunden hat. Doch seine Abreise bedeutet auch das Ende für seine Liebesbeziehung mit der karthagischen Königin Dido. Dido bleibt erschüttert zurück und setzt ihrem Leben ein Ende.

Diese Geschichte einer großen Liebe, die am Ende scheitern muss, steht im Mittelpunkt dieses, vom Versicherungsbüro Kleine KG, Hagen unterstützten Doppelabends. Während in Henry Purcells Oper „Dido and Aeneas“ eher die Perspektive von Dido eingenommen wird, näherte sich Francesco Nappa in seiner Choreographie, die er eigens für das Ballett Hagen kreierte, der Liebesgeschichte aus Aeneas’ Sicht und legt zudem einen Fokus auf die Schilderung von dessen Abenteuern.

Mit Georg Friedrich Händels berühmter „Wassermusik“ und Henry Purcells berührender Oper „Dido and Aeneas“ werden an einem Abend zwei Meisterwerke der Barockmusik präsentiert. Die Oper und das Ballett werden als eigenständige Werke aufgeführt, aber durch einen dramaturgischen Bezug und weitere Elemente miteinander verbunden – das ermöglicht zahlreiche Assoziationen zwischen den beiden Gattungen und Ensembles.

In der Inszenierung von Intendant Francis Hüsers singen und spielen in der Oper „Dido and Aeneas“: Marilyn Bennett, Veronika Haller, Kisun Kim, So Hee Kim, Edward Lee, Kenneth Mattice, Musa Nkuna, Cristina Piccardi, Elizabeth Pilon, Chor des Theaters Hagen.

Die Choreographie „Wassermusik“ von Francesco Nappa wird vom Ballett Hagen aufgeführt.

Die musikalische Leitung der Vorstellung am 7.7. hat Rodrigo Tomillo, die der Vorstellung am 10.7. Wolfgang Müller-Salow; es spielt das Philharmonische Orchester Hagen.

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: