Umweltfreundlicher entscheiden und leben

by

Wie Lernen und Motivation hierbei helfen können, erläutert Prof. Robert Gaschler (FernUniversität) am 6. Juni aus umweltpsychologischer Sicht. Alle Interessierten sind willkommen.

Um „Entscheidungen, Gewohnheiten und Gelegenheiten sie zu ändern – Lernen und Motivation als Faktoren“ geht es am 6. Juni 2019 von 18 bis 20 Uhr. Referent ist Prof. Dr. Robert Gaschler, Leiter des Hagener Lehrgebiets Allgemeine Psychologie: Lernen, Motivation, Emotion (Foto: Hardy Welsch). Zu der Veranstaltung im Gebäude 3, Raum Ellipse (EG), Universitätsstr. 11, 58097 Hagen, sind alle Interessierten eingeladen, der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht notwendig.

Umweltpsychologie erforscht einerseits, wie unterschiedliche Umwelten auf Menschen wirken. Andererseits beeinflussen Menschen Umweltbedingungen. Neben technischen Lösungen ist das Verhalten von Menschen in beruflichen und privaten Kontexten für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausschlaggebend. Der Vortrag beleuchtet anhand empirischer Studien, wie Gewohnheiten und Entscheidungen umweltgerechtes Verhalten bedingen und wie Gelegenheiten zum Ändern von Gewohnheiten identifiziert und genutzt werden können.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung „Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit“ der FernUniversität statt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: