„Stunde der Kritik“ mit Albrecht Thiemann

by

Veronika Haller (Dido), Kisun Kim (Zweite Gefährtin), Kenneth Mattice (Aeneas), Elizabeth Pilon (Erste Hexe), Chor des Theaters Hagen. Foto: Klaus Lefebvre.

Die nächste „Stunde der Kritik“ im Theater Hagen findet zu dem spartenverbindenden Doppelabend „Dido and Aeneas“ (Oper von Henry Purcell) und „Wassermusik“ (Ballett von Francesco Nappa mit Musik von Georg Friedrich Händel) am 30. Mai 2019 im Anschluss an die Vorstellung um ca. 20.30 Uhr im Theatercafé statt (Eintritt frei).

Bei dieser Veranstaltung hat das Publikum die Möglichkeit, seine Eindrücke, seine Meinung, ob positiv oder negativ, über diese Neuproduktion zu äußern und Fragen zu stellen. So kann im Gespräch mit Theaterleuten ein reger Austausch entstehen.

Für ein Eingangsstatement sowie als Diskussionspartner wurde Albrecht Thiemann, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Opernwelt“ gewonnen.

Aus dem Produktionsteam sind der Regisseur und Intendant Francis Hüsers und weitere Produktionsbeteiligte mit dabei. Die Moderation übernimmt Dramaturgin Rebecca Graitl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: