Hagen erwirtschaft einen Überschuss von 10,9 Millionen Euro

by

Eine symbolische Zwischenetappe bei den Hagener Sparbemühungen ist fast erreicht: Die Liquiditätskredite der Stadt (kommunaler Dispo) lagen am Donnerstag bei 1,002 Milliarden Euro und werden absehbar zum Jahresende die Milliardenmarke dauerhaft unterschreiten. (…)

In seinem Jahresbericht informierte Gerbersmann, dass die Stadt das Haushaltsjahr 2018 mit einem Überschuss von 10,9 Millionen Euro abgeschlossen habe. Das lag vor allem an den sprudelnden Gewerbesteuereinnahmen, die die Erwartungen um 16,3 Millionen Euro übertrafen. Zudem entlasteten die günstige Zinslage (+3,5 Mio.) und die hohen Grundsteuer-B-Einnahmen. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Es sind eben nicht die „Sparbemühungen“, die bei den Bürgern ganz profan als Kürzungen ankommen, sondern die radikal erhöhte Grundsteuer B sowie die ebenfalls angehobene Gewerbesteuer, die wesentlich für einen günstigen Jahresabschluss gesorgt haben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: