Aus für den Wochenkurier

by

Am Ende ging es dann doch schneller als erwartet. Der Wochenkurier, der am vergangenen Mittwoch im Briefkasten landete (Foto: DW), war der letzte: Der Betrieb ist eingestellt.

Mehr als 40 Jahre vermüllte das Anzeigenblatt die Stadt. Achtlos in Hauseingänge geworfene Zeitungsstapel wurden vom Wind auf Straßen und Plätzen verteilt. Einerseits.

Andererseits veröffentlichte der Wochenkurier Beiträge, die sich so in kaum einem anderen Medium dieser Gattung wiederfanden. Artikel zu Geschichte und Kultur, die man in einem Reklameblatt kaum vermuten würde.

Und auch das ist zu beachten: Der Wochenkurier war das letzte noch vorhandene Medium, das nicht dem Funke-Konzern unterstand. Der hat jetzt im Print- und Rundfunksektor endgültig das Monopol in Hagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: