Oberbürgermeister möchte das Hagener Busnetz stärken

by

Der Verwaltungschef machte im Haupt- und Finanzausschuss unter Mitteilungen – das verhindert unerwünschte politische Diskussionen – deutlich, dass er sich beim Thema Stadtentwicklung vorzugsweise um die Entwicklung des Südufers am Hengsteysee einschließlich des Freibades, um den Fortgang des ISEK-Prozesses sowie die Soziale-Stadt-Thematik kümmern wolle. Zudem gelte sein besonderes Augenmerk der Kita-Planung, die mit einem Aktionsplan vorangetrieben werden solle. Deutlich sollen auch die Anstrengungen zum Ausbau des Offenen Ganztages (OGS) erhöht werden.

Außerdem möchte der Oberbürgermeister seinen Fokus auf die Mobilitätswende in Hagen richten. Hierbei geht es in Schulz Augen vor allem um den Ausbau des ÖPNV-Angebotes, eine neue Verkehrsführung in der Innenstadt sowie eine Radstation am Hauptbahnhof. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Alles Themen, die von den Wasserträgern des OBs regelmäßig abgeblockt werden – also wenig glaubwürdig. So zuletzt im Umwelt- und Mobilitätsausschuss bei der Frage der Einführung eines Park & Ride-Verkehrs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: