Schwerter SPD will keine Schottergärten mehr

by

Die Schwerter SPD-Fraktion möchte künftig die Neuanlage und Erweiterung von sogenannten “Schottergärten” untersagen. Fraktionsvorsitzende Angelika Schröder hat im Namen ihrer Fraktion einen entsprechenden Antrag an den Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt gestellt. Das berichtet das dortige Lokalmedium Mein Schwerte.

In ihrer Begründung schreibt die Fraktion: „Gärten haben eine erhebliche Bedeutung für das Stadtklima, die Pflanzen- und Tierwelt, das Grundwasser und die Luftqualität. Die Anlage von sogenannten ‘Schottergärten’ bewirkt eine Qualitätsminderung in diesen genannten Bereichen. In allen Landesbauordnungen der Bundesrepublik Deutschland ist eine als Garten ausgewiesene Fläche ausdrücklich zu begrünen. Schottergärten erfüllen diese Auflage nicht. Deshalb sollte auch in Schwerte darauf verzichtet werden.”

In Hagen war ein entsprechender Vorstoß der Grünen nicht nur von der „Allianz des Grauens“ zurückgewiesen worden, sondern auch von der UnLinken, deren Anführer Ingo Hentschel in FDP-Manier von „mündigen Bürgern, die wissen, was sie tun“ schwadronierte.

Nicht weit davon entfernt bewegte sich auch die SPD, die von einem „Verbotsantrag, der ohne Not in das Eigentum und die Privatsphäre der Bürger eingreife“ sprach.

Der grüne Ratsherr und Vorsitzender des Umweltausschusses Hans-Georg Panzer ging daraufhin als treuer Gefolgsmann der „Allianz“ auf Tauchstation: „In erster Linie war es ja auch unser Ziel, eine Diskussion anzustoßen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: