Gropius, Osthaus und das Bauhaus

by

Im Rahmen der gemeinsamen Reihe „Hagen <w>örtlich“ der Volkshochschule (VHS) und der Stadtbücherei Hagen findet am Donnerstag, 28. Februar, um 18 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe ein Vortrag von Prof. Dr. Reinhold Happel zum Einfluss von Karl Ernst Osthaus auf Walter Gropius und das Bauhaus statt.

Das 1919 in Weimar gegründete Bauhaus gilt als eine der einflussreichsten Lehrstätten für die Gestaltung der Moderne mit weltweiter Ausstrahlung. Ihr Gründer Walter Gropius gehörte seit 1908 zu dem Kreis junger Architekten und Gestalter, die von Karl Ernst Osthaus gefördert worden sind. In seinem Bildervortrag geht Prof. Dr. Reinhold Happel der Frage nach, welche Rolle Osthaus und seine Hagener Initiativen für die Karriere von Gropius und seine Überlegungen zum Bauhaus gespielt haben.

Der Eintritt für den Themenabend an der Abendkasse beträgt 5 Euro. Die VHS bittet um eine frühzeitige Anmeldung auf der Seite vhs-hagen.de/anmeldung unter Kursnummer 1004. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Verbundes „100 Jahre Bauhaus im Westen“ statt. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 02331/207-3622.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: