Nazi-Beerdigung hat ein Nachspiel

by

Mit Wolfgang Mond wurde am vergangenen Freitag ein Rechter unter die Erde gebracht – jetzt wird untersucht, ob dabei Hakenkreuzfahnen gezeigt wurden.

Wolfgang Mond war mehrere Jahre in der NPD in seiner Heimatstadt Hagen aktiv. Seit 2015 war er Mitglied der Partei »Die Rechte« und bekleidete zuletzt das Amt des Bundesschatzmeisters. (…)

Quelle: neues deutschland

Anmerkung: Die Neonazis berichten auf ihrer Homepage, dass Mond „noch aus dem Sterbebett heraus seine Kameraden in alter Tradition grüßte“ und „unter der Fahne unserer Bewegung“  im Hagener Ruheforst beigesetzt wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: