Abschieben – egal mit welchen Konsequenzen

by

AfD, CSU, FDP-Alda und Hagener UnLinke: Eine Kampffront

Wirtshausschlägereien gehören quasi zur bajuwarischen Folklore. Aber nur solange keine schwarzhaarigen Asylbewerber daran beteiligt sind. So wie im bayrischen Amberg. Da tobt sofort der rechte Mob.

Während die an jedem Wochende üblichen Krawalle von Fußballfans als gottgegeben hingenommen werden, inklusive des kostenintensiven Einsatzes von Polizeihundertschaften, wird eine Schlägerei, die es normalerweise nie in die überregionale Berichterstattung geschafft hätte, zur Gefahr für die Republik hochstilisiert.

Derweil Bundesinnenminister Seehofer im Falle der Schlägerei in Amberg von „Gewaltexzessen, die wir nicht dulden können“ spricht, redet er die gleichzeitigen Anschläge mit einem Auto auf Ausländer in Bottrop und Essen klein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt allerdings wegen Mordversuchs.

Das alles muss die Hagener UnLinke natürlich nicht jucken. Deren Vorstandsmitglied Jörg Budweg verkündete auf seinem Lieblingsmedium Fakebook: „Es kann nicht sein dass diese Leute machen was sie wollen und dann noch in Deutschland bleiben dürfen wer hier kriminell wird egal wer sollte auch sofort abgeschoben werden egal mit welchen Konsequenzen.“ (Ohne Korrekturen). Und das ausgerechnet zu einem Aufruf zu einer Anti-Rechts-Veranstaltung.

Selbst das Zentralorgan des sauerländischen Hinterlandes, die Westfalenpost, ist da schon weiter in ihrer Erkenntnis vorgedrungen:

Rechte Gewalttaten werden immer wieder als bedauerliche Einzelfälle betrachtet und entpolitisiert. Da ist eben eine Schlägerei außer Kontrolle geraten, da war Alkohol im Spiel, da hat jemand die Nerven verloren, da sind unglückliche Umstände zusammengekommen. Dann redet man wieder über islamistischen Terror und linke Ausschreitungen im Hambacher Forst oder beim G20-Gipfel in Hamburg. Und verschweigt, dass politisch motivierte Gewalt von rechts in der Bundesrepublik mehr Opfer gefordert hat als das Wirken der RAF und der IS-Jünger.

Die Hagener UnLinke bewegt sich derweil weiter im Umfeld von AfD, CSU-Seehofer und FDP-Alda. Die berüchtigte Querfront lässt grüßen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: