Regionalplan Ruhr: Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern

by

Der künftige Regionalplan Ruhr wird das Leben der über fünf Millionen Menschen in der Metropole Ruhr für Jahre entscheidend prägen. Daher ist es dem Regionalverband Ruhr (RVR) wichtig, mit den Hagener Bürgerinnen und Bürgern am kommenden Dienstag, 11. Dezember, um 18 Uhr im Rathaus an der Volme, Ratssaal, in einen inhaltlichen Dialog einzutreten.

Die Stadt und die Menschen, die hier leben, sollen auf diese Weise stärker in den Prozess eingebunden und über die Chancen und Möglichkeiten des Regionalplanes und des Handlungsprogramms informiert werden. Neben neuen Wohnbau-, Gewerbe- und Industrieflächen legt der Regionalplan Ruhr künftige Verkehrsachsen, Natur- und Landschaftsschutzbereiche, Wälder, Flächen für Windenergienutzung, Grundwasserschutz sowie Gewinnung von Bodenschätzen für die nächsten 15 bis 20 Jahre fest. Dadurch schafft er einerseits Platz für neue Arbeitsplätze, zusätzlichen Wohnraum und Freizeitmöglichkeiten, andererseits schützt er den Freiraum vor weiterer Inanspruchnahme.

Eine Anmeldung für die Teilnahme am 11. Dezember ist nicht erforderlich. Wer an diesem Tag verhindert ist, kann die Unterlagen noch bis zum 27. Februar 2019 im Historischen Rathaus, Raum D.208, einsehen und Anregungen zum Regionalplanentwurf sowie Handlungsprogramm vorbringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: