Grüne fordern bessere Nutzung der Mittel für Bildung und Teilhabe

by

Eine Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes hat ermittelt, dass in Hagen nur 5,5% der Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket abgerufen werden (DOPPELWACHOLDER.DE berichtete). Das muss sich dringend ändern, finden Die Grünen.

Dazu erklärt Kreisverbandssprecher Rolf Willaredt: „Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket können Kinder von Langzeitarbeitslosen Zuschüsse zu Sport-, Kultur- und Bildungsangeboten erhalten. Dass dieses Geld in Hagen zu über 90% nicht abgerufen wird, ist unfassbar. Die Stadt Hamm zeigt mit ihrer Youcard, dass es auch anders geht: Dort kommen über 90% der bereitgestellten Mittel bei den Kindern an. Die Stadt muss es in die Hand nehmen, eine bessere Nutzung der Mittel zu organisieren.“

Die Studie des Paritätischen ist hier zu finden (pdf)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: