Erfolgsmodell Youcard in Hamm

by

In Hamm werden 91,3 Prozent der Kinder aus dem Programm „Bildung und Teilhabe“ gefördert, in Hagen dagegen nur 5,5 Prozent. Nach Ansicht von Martin Debener vom Paritätischen Wohlfahrtsverband liegt der große Erfolg in Hamm am „politischen Willen“ der Stadt und einer „sehr guten Zusammenarbeit zwischen dem Jobcenter und der Stadt“. Woanders fehle der „politische Wille“. So offenbar auch in Hagen.

Dabei hat sich Hagen dafür entschieden, das Jobcenter als gemeinsame Einrichtung der Arbeitsagentur und der Stadt zu verwalten. Die Stadt stellt deshalb auch fünf von zehn Mitgliedern der Trägerversammlung. Daneben existiert noch ein Beirat, der die Geschäftsführung beraten soll. Unter den Mitgliedern dieses Gremiums findet man neben anderen auch Vertreter der örtlichen CDU, SPD, Grünen und der Fraktion Bürger für Hohenlimburg/ Piraten.

Video: WDR (Verfügbar bis 03.12.2018)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: