SIHK fordert Büroflächen-Untersuchung für die Hagener Innenstadt

by

Eine fundierte Analyse des Büroflächenbedarfs in der Hagener Innenstadt fordert Dr. Ralf Geruschkat, Hauptgeschäftsführer der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), im Rahmen der Diskussion um die zukünftige Nutzung des Westside-Areals.

„Für den Industrie- und Gewerbeflächenbedarf sowie die Wohnraumentwicklung in Hagen liegen detaillierte Analysen vor. Was fehlt, ist eine fundierte Bedarfsanalyse für Büroflächen, die die aktuelle Leerstandssituation bei den Büroflächen in Hagen genauso umfassen sollte, wie eine Betrachtung des regionalen Büroflächenmarktes. Das ist Voraussetzung für den weiteren Planungsprozess des Westside-Areals, damit Politik und Verwaltung, aber auch Träger öffentlicher Belange, wie die SIHK, sich eine Meinung über die Zukunft dieser zentralen Entwicklungsfläche bilden können“, so der Kammer-Chef.

Erst vor wenigen Tagen musste Michael Ellinghaus, bestens ausgestatteter Chef (Bezüge 2016: knapp 109.000 Euro) der eigentlich für Wirtschaftsförderung zuständigen Hagen-Agentur, einräumen: „Eine Statistik haben wir nicht.“

Ersatzweise führte er Spekulatives ins Feld: „Für unser Empfinden ist die Leerstandsquote bei Büroflächen in den vergangenen zwei Jahren aber rückläufig.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: