FESH plant einen Schulneubau an der Hasper Schlackenmühle

by

Die Freie Evangelische Schule (FESH) möchte an der Schlackenmühle einen neuen Bildungskomplex errichten. Dafür müssten die Kleingärtner weichen.

Die Freie Evangelische Schule (FESH) hat sich mit der Stadt weitgehend auf einen Umzug an die Schlackenmühle in Haspe geeinigt. Auf einem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke von Schlackenmühle und Hördenstraße sollen die Gesamtschule samt einer Dreifachturnhalle und möglicherweise auch die Grundschule der FESH angesiedelt werden. Hinzu kommen könnte eine Kindertagesstätte. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Ersatzschulen wie die Fesh oder auch Waldorfschulen werden in der Regel zu 94 Prozent vom Staat finanziert. Der Eigenanteil der Eltern darf natürlich nicht „Schulgeld“ genannt werden, sonst würde die staatliche Finanzierung um den entsprechenden Betrag gekürzt, denn die Schulgeldfreiheit gilt  (offiziell) auch für Privatschulen. Stattdessen zahlen die Eltern normalerweise einen „freiwilligen“ Beitrag an einen Förderverein.

Welcher Geist bei der Fesh mit Steuergeldern finanziert wird, erschließt sich aus dem Interview mit dem Vorsitzenden des Trägervereins, das Ende Januar 2014 in der Printausgabe der WPWR erschienen ist: „Es hat separate Schöpfungsvorgänge gegeben, es ist nicht das eine aus dem anderen hervorgegangen. Den angeblichen Sprung vom Affen zum Menschen halte ich zum Beispiel für äußerst unwahrscheinlich. (…) Es war ja niemand dabei, der beweisen kann, ob die Welt in sieben Tagen oder in sieben Millionen Jahren erschaffen worden ist.“

Kreationismus pur.

Eine Antwort to “FESH plant einen Schulneubau an der Hasper Schlackenmühle”

  1. Hansimäuschen Says:

    Mit dem Geist ist das so eine Sache, Bewußtsein wäre auch ein Wort. Geist/Bewußtsein aus Materie ( Gehirn ) ? Es war, ist und bleibt wohl eine Glaubensfrage, Alle glauben irgend etwas. Nicht nur Christen, auch Angehörige anderer Religionen und Weltanschauungen, und eben auch Atheisten. Bewiesen ist nach meinem Kenntnisstand – so oder so – nichts.
    Vorherrschende ist die Urknall-Theorie, wonach aus winzigster Materie das All und erst hiermit Zeit und Raum entstand, daneben etliche andere Theorien. Woher aber kam hiernach, wenn auch noch so winzig, Materie ? Materie / Energie, einfach so da ? Eine von vielen Grundfragen.
    Atheisten sind gut zu verstehen ( bei militanten ist es schwieriger ) . Können die das gegenüber Andersgläubigen auch oder läßt es ein rein materialistischer Glaube gar nicht zu ? Dann wären wir bei Radikalismus anderer Art.
    Was sagt dies nun über das Schulwesen und seine Finanzierung aus ? Wie so oft, mehr Fragen als Antworten.
    Was wissen wir schon ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: