Widerstand gegen baumelnde Hotels im Hasper Wald

by

Das Freizeit- und Touristik-Projekt „Baumwelt Hagen“, das im Hasper Stadtwald einen Baumwipfelpfad mit Baumhotels vorsieht, steht vor entscheidenden Weichenstellungen. Während die Errichtung der Wandelstege auf Stamm- und Kronenhöhe realisierbar erscheint, tun sich die federführenden Planer des Regionalverbandes Ruhr (RVR) ausgesprochen schwer mit den angedachten Übernachtungsmöglichkeiten im Wald, die wie Kokons in luftiger Höhe zwischen den Zweigen baumeln sollen.

Aktuell sieht der maßgebliche Regionalplan einen solchen baulichen Eingriff, der als raumbedeutend eingestuft wird, nicht vor. Auch das jüngste Abstimmungsgespräch der städtischen Fachplaner mit den RVR-Kollegen in Essen brachte in dieser Frage keinerlei Annäherung. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Die Eventisierung des Hagener Stadtwalds wird weiter vorangetrieben; vorneweg von der „Hagen-Agentur“. Von den 10.000 qm Wald, der für die geplanten 500 Stellplätze abgeholzt werden müsste, spricht niemand mehr. Von den Hunderten von Betonfundamenten, die allein für den Baumwipfelpfad (ohne die Hotels) in den Waldboden gerammt werden müssten, auch nicht.

Als Parkplatz für Reisebusse sind u.a. der Parkplatz am Freilichtmuseum und am Ennepepark in Haspe vorgesehen, Entfernung zur Baumwelt 2,5 bzw. 3,7 km. Da werden sich die meist betagteren Mitmenschen, die mit Bussen anzureisen pflegen, freuen, dass sie noch einen längeren Anmarsch auf den bis dahin bestimmt rollatorfest ausgebauten Wegen vor sich haben.

Und was passiert eigentlich, wenn es bei den zunehmend trockeneren und heißeren Sommern dort mal brennt?

Eine Antwort to “Widerstand gegen baumelnde Hotels im Hasper Wald”

  1. Geerdet Says:

    Und wenn sie ihrer Zerstörungswut nachgekommen sind, es ihnen dann doch irgendwann zu öde oder das Pflaster zu heiss wird, ziehen sie von dannen … Man muss halt an sich denken!

    Aber man braucht sich ja nur umzuschauen und man sieht, welch Leitbild viele Menschen in sich tragen:
    Wunderschöne Plastikwelt! Natur auf Plastik aufgedruckt! Natur von Plastik nachgemacht. Hervorragend! Und die ganze Chemie im Haushalt! (Fördert „freies“ Denken …) Auch muss man sein Heim vor „bösen Blicken“ und allerlei Feinden und zuviel Natur schützen! Wer die Natur nicht beherrscht, beherrscht nichts mehr!

    Da muss man doch verstehen, dass sich die „Natur“ über die vielen Besucher freut! Sie hat doch nur darauf gewartet! Dafür ist sie doch da!

    Es wäre doch schlimm, würde man durch einen naturnahen Wald – vielleicht auf kleinen Pfaden – wandern! Der so … laut ist … Allerlei Leben! Das man nicht begreift, das einem Angst macht …

    Nach so viel Aufregung brauche ich erst mal einen Schluck Wasser …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: