Schule für Flüchtlinge schließt – Kritik an Bezirksregierung

by

Die Bezirksregierung wehrt sich gegen die vehemente Kritik, die die beabsichtigte Schließung der Zuwandererschule an der Berchumer Straße in Halden nach sich gezogen hat.

Das Projekt sei von Anfang an als zeitlich befristete Ausnahme gekennzeichnet gewesen, so die Behörde. (…)

Die Unterbringung der sechs ausschließlich von neu zugewanderten Schülern besuchten Klassen in Halden sei nur vor dem Hintergrund zu Stande gekommen, dass die Stadt Hagen ihrer Beschulungsverpflichtung für zugewanderte Kinder und Jugendliche nicht nachkommen konnte. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Schon die Überschrift „Kritik an Bezirksregierung“ ist bezogen auf den Artikel irreführend, die Formulierung „vehemente Kritik“ erst recht. Die kam unter Einsatz von Unwahrheiten nur von Einheitsblatt-Schreiber Hubertus Heuel und anschließend nacherzählt aus den Reihen der CDU-Fraktion, die zwischenzeitlich vergessen hatte, welchem Konzept sie vor gerade mal einem Jahr widerspruchslos ihren Segen erteilt hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: