„Fremde Impulse – Baudenkmale im Ruhrgebiet“

by

Ausstellung im Jungen Museum des Osthaus Museums Hagen

Die Ausstellung „Fremde Impulse – Baudenkmale im Ruhrgebiet“, 2010 von den beiden Denkmalämtern Westfalen (LWL) und Rheinland (LVR) konzipiert, wird vom 27. Mai bis zum 24. Juni im Rahmen des LWL-Projektes „Europa in Westfalen – Spurensuche im Denkmalbestand“ zum europäischen Kulturerbejahr 2018 im Jungen Museum des Osthaus Museums Hagen gezeigt.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag, 27. Mai, um 11 Uhr statt und wird von der Europäischen Kommission Regionalvertretung in Bonn unterstützt. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Menschen aus allen Ländern Europas und darüber hinaus – und mit ihnen vielfältige fremde Impulse von außen – haben das Ruhrgebiet und auch Hagen über Jahrhunderte geprägt und immer wieder neu geformt. Die Wanderausstellung wurde speziell um Hagener Beispiele ergänzt.

In der Ausstellung werden Denkmalobjekte aus dem gesamten Ruhrgebiet unter den fünf Themen Kunst und Architektur – Glaube – Leute – Herrschaft – Technologie und Kapital mit Fotos, Texten und Objekten präsentiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: