Neu entdeckt: Taubenscheiße am Busbahnhof

by

Erstmalig startet die Stadt eine Reinigungsaktion

Wohl kaum ein Bürger dieser Stadt kann sich daran erinnern, dass der Hagener Busbahnhof jemals richtig gereinigt worden ist. Ein eklatantes Versagen des sogenannten „Konzerns Hagen“, der zwar mit reichlich Geschäftsführern ausgestattet ist, in dem aber offenbar die Zuständigkeiten nicht klar sind und die Verantwortungen hin und her geschoben werden.

Dieser Missstand soll jetzt wenigstens an einer Stelle behoben werden; Entsorgungsbetrieb und Wirtschaftsbetrieb kündigen eine konzertierte Aktion an:

Großreinemachen am Hagener Busbahnhof

Der Hagener Busbahnhof sowie die Pergola auf dem Bahnhofsvorplatz sollen sauberer werden. Dies ist das Ziel einer großen Reinigungsaktion, die der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) gemeinsam mit dem Hagener Entsorgungsbetrieb (HEB) von Dienstag, 22. Mai, bis Mittwoch, 30. Mai, durchführt.

Dafür reinigen die Mitarbeiter des WBH das Dach der Pergola und des Busbahnhofs und setzen dieses instand. Zeitgleich säubern sie die Betonsockel an den Dachstützen und beschichten diese bei Bedarf neu mit einer schmutzunempfindlichen Farbe. Um den Bahnhofsvorplatz vor Taubenkot besser zu schützen, reinigen und reparieren die Mitarbeiter auch die Taubenvergrämungsanlage und prüfen anschließend zweimal im Jahr, ob die Anlage noch ausreichend funktioniert oder verbessert werden muss. Zum Ende des Jahres rüsten sie zusätzlich die Beleuchtungsanlagen auf LEDs um und reinigen diese turnusmäßig.

Mitarbeiter des HEB tauschen an den Papierkörben die alten und sehr breiten Aschenbecher durch eine schmalere Variante aus. So kann zukünftig kein Müll mehr auf den Behältern abgestellt werden. Zeitnah lässt der HEB auch die kaputten Papierkörbe gegen neue austauschen. Außerdem reinigen die Mitarbeiter den beschmierten Deckel der Streugutkiste. Neben der großen Reinigungsaktion kümmern sie sich weiterhin intensiv um diesen Bereich: Zweimal täglich von montags bis samstags entfernen die Mitarbeiter den Müll und säubern zwei- bis dreimal die Woche durch Fegen, maschinell oder händisch den Boden.

Um das Erscheinungsbild dauerhaft zu verbessern, findet eine zweite Grundreinigung der Dächer in den Herbstferien statt. Ab 2019 plant der WBH, den Schmutz regelmäßig in den Oster- und Herbstferien zu entfernen und bei Bedarf nachzubessern. Auch der HEB führt jeweils im Frühjahr und im Herbst mit einem Hochdruckreiniger eine Großreinigungsaktion durch und säubert intensiv die Bereiche um und unter den Papierkörben.

Für die Dauer der Arbeiten sperrt der WBH mit Spritzschutzwänden Teilbereiche des Bussteigs und an der Pergola ab. Damit die Mitarbeiter des WBH zügig arbeiten können, sollten in der kommenden Woche keine Fahrräder an der Pergola abgestellt werden. Der WBH und der HEB bitten um Verständnis für auftretende Behinderungen und versuchen diese, so gering wie möglich zu halten.

Eine Antwort to “Neu entdeckt: Taubenscheiße am Busbahnhof”

  1. Allan Qutermain Says:

    Dafür, daß der Bau des Busbahnhofes und der Bahnhofsvorplatz über 14 Jahre dauerte, ist die Stadt Hagen bei dieser Reinigungsaktion richtig fix.

    Schon die Grundsteinlegung war eine Lachnummer.
    Landesvati Rau sollte den Grundstein legen.

    So suchte ein Bombenräumkomando den Platz mit viel Trara nach Sprengfallen etc. ab.
    Wo der Grundstein gelegt werden sollte, wurde ein Bauzaun hochgezogen und wartete 3 Wochen auf seiner Bestimmung.

    Jedenfalls war viel Politprominenz oder die sich dafür hielten,
    an diesen Tag zugegen.
    Klar, es gab im Anschluss Schnittchen und Sekt zu trinken.

    Nachdem Bruder Johannes wieder Richtung Heimat fuhr,
    landete dieser Grundstein, der eigentlich eine Scheibe war, bei einen Mitarbeiter der Stadt Hagen in seinen PKW Kofferraum.

    Wo er dann gelandet ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Schrotthandel? Archiv des Heimatmuseum?

    Auch wer dafür zuständig ist, die Wasserfontänen auf dem Bahnhofsvorplatz einzuschalten, oder auch nicht,
    ist wohl den Zuständigkeiten geschuldet.

    Das der Bahnhofsvorplatz der Drogenumschlag Nr. 1 oder 2 in Hagen ist, hat auch viel mit Zuständigkeiten zu tun.

    Es reicht nicht aus, Städtische KFZ zu bekleben
    und einen auf große Hose zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: