Politik setzt auf Abriss von Block 1 in Hagen-Wehringhausen

by

Der Stadtentwicklungsausschuss hat sich mit breiter Mehrheit dafür ausgesprochen, auf ein aufwändiges, mehrjähriges Bebauungsplanverfahren zu verzichten und das von der Gemeinnützigen Wohnstättengenossenschaft (GWG) angedachte Konzept für den Standort im vereinfachten Verfahren weiterzuverfolgen. (…)

CDU-Ratsherr Stefan Reinke und sein Grünen-Kollege Hans-Georg Panzer machten deutlich, dass der Abriss von 130 Einheiten angesichts der Ergebnisse der Wohnungsmarktstudie ein richtiger und wichtiger Impuls sei, um den Mietwohnungsmarkt zu stabilisieren. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Die schwarz-grünen „Allianz“-Partner haben die von ihnen selbst erwähnte Wohnungsmarktstudie offenbar noch immer nicht richtig verstanden. Deshalb die wesentlichen Rahmenbedingungen für Abrisspläne hier noch einmal zum Nachlesen (Hervorhebungen: DW):

Der Rückbau sollte sich dabei zunächst auf einfache Gebäudebestände aus der Nachkriegszeit in peripher gelegenen Lagen (z.B. Oege/Nahmer) oder Gemengelagen (z.B. in Eckesey und Delstern) konzentrieren. Zudem gilt es, zusammen mit Investoren Konzepte für den Abriss einfacher Nachkriegsbauten mit anschließendem höherwertigem Neubau in den zentralen Innenstadtlagen zu entwickeln.

Ein Rückbau der historischen Blockrandbebauung in den Gründerzeitvierteln stellt aus städtebaulicher sowie auch aus finanzieller Sicht in der Regel keine sinnvolle Option dar.

Allerdings erscheinen einige einfache Wohnlagen, die beispielsweise durch eine starke Verkehrsbelastung (Straße, Schiene), eine unattraktive Nachkriegsbebauung oder immissionsintensive Gemengelagen geprägt sind, vor dem Hintergrund der mittel- und langfristigen Bevölkerungsprognose als wenig zukunftsfähig.

Aus strategischer Perspektive ist ein Rückbau von außen nach innen sinnvoll, um ggf. auch die städtische Infrastruktur stärker konzentrieren zu können und Kosten zu sparen.

Dazu:

Interview mit einer Bewohnerin des Karrées

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: