Der Feuerwehrmann des Balletts

by

Ballettchef Ricardo Fernando lacht gern und oft. Das heißt aber keineswegs, dass er nicht auch viel Kampfgeist und Durchsetzungsvermögen besitzt. (…)

Auch in den Theatern von Chemnitz, Pforzheim, Regensburg und zuletzt 14 Jahre in Hagen wirkte er ähnlich engagiert und steckte das Publikum mit seiner Begeisterung für den Tanz an. Im vergangenen Jahr sah er in Hagen allerdings keine Perspektive mehr, seine Arbeit weiterzuführen. „Es fehlte nicht nur das Geld, sondern auch die Gesprächsbereitschaft“, erklärt er den Grund, warum er die Stadt verließ. Dass er auf diese Situation auch einmal in Augsburg stoßen könnte, befürchtet Ricardo Fernando übrigens nicht. „Hier steht die Stadt hinter der Kunst“, ist er sich sicher und verweist auf die Theatersanierung. (…)

Quelle: Augsburger Allgemeine

Anmerkung: Hagens ehemaliger Ballettchef Ricardo Fernando ist seit dieser Spielzeit Direktor des Augsburger Balletts.

Siehe dazu auch:

Warum Ricardo Fernando das Theater Hagen verlässt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: